Reisen

Nordsee Urlaubsplanung

Posted by admin on März 16, 2019
Reisen / Kommentare deaktiviert für Nordsee Urlaubsplanung

Je früher die Urlaubsplanung beginnt, desto wahrscheinlicher wird es sein, eine passende Unterkunft zu finden und das gewünschte Ferienobjekt auch tatsächlich buchen zu können. Denn gerade für Kurzentschlossene ist es beispielsweise in der Sommersaison an der Nordsee kaum noch möglich, die passende Unterkunft ausfindig zu machen. Die Folge: Man ist auf Restkapazitäten und Kompromisse bei der Nordsee Ferienwohnung oder dem Ferienhaus angewiesen.

Im Vorfeld einer jeden Planung muss das Ziel feststehen. Steht das Ziel noch nicht fest, gilt es ein Anforderungsprofil an den Urlaubsort an der Nordsee zu erstellen und Vergleiche auf entsprechenden Themen-Reiseportalen wie z.B. Nordseewolf.de durchzuführen. Ein Anforderungsprofil kann hinsichtlich von Freizeitangeboten, Familieneinrichtungen, Infrastruktur und dem kulinarischen Angebot erstellt werden.

Reisende Eltern stellen an den Urlaubsort besondere Ansprüche. Freizeitangebote für die Kleinen vor Ort, ein Kinderspielhaus für schlechtes Wetter und das Spaßbad sollten nicht fehlen. Viele Gemeinden bieten zusätzlich auch eine Kinderbetreuung an, damit Eltern auch mal den einen oder anderen Ausflug alleine machen können. Die Frage was man vom Urlaubsort in punkto Infrastruktur erwartet sollte geklärt werden. Viele Angebote bieten Top Unterkünfte in exklusiven Lagen an, wenn der Weg zum nächsten Supermarkt oder dem Bäcker zu viel Zeit in Anspruch nimmt, kann dies als unbefriedigend empfunden werden. Auch die Anreise ist vor allem von der verkehrstechnischen Situation vor Ort abhängig. Sind die Orte der Nordseeküste stets gut erreichbar, ist die Anreise auf eine Nordseeinsel nicht immer einfach. Autoreisende können eigene Fahrzeuge nicht auf eine der zahlreichen autofreien Nordseeinseln mitnehmen und müssen diese auf dem Festland stehen lassen. Wer viel Gepäck dabei und kleine Kinder hat, für den mag dies als Problem gesehen werden. Im Gegenzug werden die Eltern aber auch die Inseln ohne Auto schätzen, wenn Sie sich nicht um den Verkehr auf der Insel sonderlich viel Gedanken machen müssen. Selbstverpflger müssen sich um das gastronomische Angebot weniger Gedanken machen. Für den, für den die kulinarischen Genüsse mit zum Urlaub gehören, sollte die Größe des Ortes oder die Nähe eines größeren Ortes nicht außer acht gelassen werden.

Steht das Ziel fest, kann eine Buchung vorgenommen werden. Je früher, desto besser. Erfahrungsgemäß sollte die Buchung spätestens ein ¾ Jahr bis ½ Jahr vorm eigentlichen Urlaub erfolgen.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Borkum ist nicht nur aber auch für Familien ein Urlaubsparadies

Posted by admin on März 13, 2019
Reisen / Kommentare deaktiviert für Borkum ist nicht nur aber auch für Familien ein Urlaubsparadies

Borkum, die größte der sieben bewohnten Ostfriesischen Inseln, gehört mit Teilen der Insel und dem angrenzenden Watt zum Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer“. Das Wattenmeer ist ein ganz besonderer Lebensraum, den es zu schützen gilt. In ihm leben Tiere und Pflanzen, die genau diesem Lebensraum angepasst sind und die teilweise auch nur an dieser einen Stelle vorkommen. Das Watt hat sich dadurch gebildet, dass die Nordsee ungewöhnlich flach ist, das heißt, der Meeresboden fällt auf einen Kilometer teilweise nur wenige Zentimeter ab. Zweimal täglich wird es von der Flut überspült, die Sand, Ton und Schluff bzw. Silt (das sind unverfestigte klastische Sedimente und Sedimentgesteine) ablagert. Ein besonders typischer Wattbewohner ist der Wattwurm und vor allem für Kinder ist eine Wattwanderung ein Riesenspaß. Als staatlich anerkanntes Nordseeheilbad verfügt Borkum nicht nur über ein attraktives Seebad, sondern auch über zahlreiche Kureinrichtungen, die mit einem Urlaub verbunden werden können.

Eine Fülle von Veranstaltungen, die das ganze Jahr über laufen, haben für jeden Geschmack etwas zu bieten, so dass es einem Urlauber zu keiner Jahreszeit langweilig werden muss. Dazu gehören auch Veranstaltungen für Kinder, wie zum Beispiel Schwimmkurse für die ganz Kleinen. Die vogelkundlichen Entdeckungen sind dann wieder etwas für die ganze Familie. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen auch der „Alte Leuchtturm“, ein 45 Meter hoher, rechteckiger Turm, der das älteste Gebäude der Insel ist, und gleichzeitig ihr Wahrzeichen. Er dient heute als Aussichtsturm. Die beiden anderen Leuchttürme sind noch immer im Betrieb, wobei der kleinere, rotweiße Leuchtturm den Beinamen „der Elektrische“ erhielt, weil er der erste Leuchtturm in Deutschland war, der für den elektrischen Betrieb gebaut wurde. Weitere Attraktionen sind das Museumsschiff „Feuerschiff Borkum-Riff“ und das Nordseeaquarium. Für sportlich Aktive gibt es ein buntes Sportangebot. So kann man beispielsweise auf ca. 125 Kilometer ausgebauten Wegen, die sehr gut markiert sind, Borkum zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Vor allem das Beach Walking macht auch Kindern viel Spaß. Außerdem kann man Segeln, Surfen und Windsurfen, Beachvolleyball und Beachsoccer spielen, sich im Kitesurfen, Buggykiting, Strandsegeln oder Drachenfliegen versuchen und schließlich gibt es da noch das „Gezeitenland – Wasser & Wellness“ mit dem FlowRider: die erste Indoor-Surfanlage in Norddeutschland. Die ostfriesische Küche verwöhnt den Gaumen mit leckeren Meeresfrüchten frisch vom Fang. Die praktischen Unterkünfte und komfortablen Ferienwohnungen in Borkum runden das Urlaubsfeeling angemessen ab. Im Zeitalter des Internets lässt sich die Suche nach einem Domizil und das Buchen bequem online durchführen.

Tags: , , , , , , , , ,

Ferien im Münsterland

Posted by admin on März 10, 2019
Reisen / Kommentare deaktiviert für Ferien im Münsterland

Als Münsterland wird die Region um die Stadt Münster im nordwestlichen Westfalen genannt. Die westfälische Großstadt Münster ist der beherrschende Mittelpunkt der Region. Landschaftlich gesehen wird das Münsterland im Westen durch die niederländische Staatsgrenze begrenzt, im Nordosten durch den Teutoburger Wald und im Süden durch den Fluss Lippe, oder es wird als nördlicher Teil der Westfälischen Bucht beschrieben. Diese Grenzen, die landschaftlich bzw. historisch bedingt sind, sind nur ungefähr deckungsgleich mit den politischen, verwaltungsbedingten Grenzen. Eine eindeutige Festlegung ist eher schwierig, denn die Bevölkerung orientiert sich eher an den historisch gewachsenen Grenzen. Das Münsterland besitzt neben seiner Hauptstadt eine sehr ländliche Struktur mit besonderen kulturlandschaftlichen Merkmalen.

Dazu gehören beispielsweise die zahlreichen Wasserburgen im parkartig geprägten Landschaftsbild. Man spricht auch von der Münsterländer Parklandschaft, die durch die starke landschaftliche Nutzung entsteht. In kleinzelligen Strukturen wechseln sich Äcker, Wiesen und Weiden mit kleinen Wäldchen und Wallhecken ab, was für das Auge ein sehr abwechslungsreiches Bild schafft. Entsprechend ist das Münsterland ein Ferienparadies für Menschen, die den Urlaub auf dem Land schätzen, was besonders für Familien mit Kindern ein tolles Erlebnis ist. Hier kann man in einer weitegehend intakten Landschaft entspannen und die Natur genießen. Ausflüge auf dem Fahrrad sind ein beliebter Freizeitsport. Aber auch Reiten, Golf und Ballonfahren sind Angebote, die dem Urlauber jederzeit zur Verfügung stehen. Daneben bietet das Münsterland ein reiches Kulturleben mit Theater, Konzerten, Ausstellungen und anderes mehr. Nicht zu vergessen, dass man im Münsterland auf Droste-Hülshoffs Spuren wandeln kann, denn sie war „ein Stockwestfale, nämlich ein Münsterländer“, wie sie von sich selbst sagte. Wer hier Urlaub machen möchte, findet ein gut ausgestattetes Angebot an Hotels, Zimmern oder Bauerhöfe, die gerne Gäste aufnehmen. Für Familien empfehlenswert ist auch eine Ferienwohnung oder auch ein Ferienhaus im Münsterland. Komfortabel und modern ausgestattet, ruhig und idyllisch gelegen, hier findet jeder ein Angebot nach seinem persönlichen Bedürfnis und Geschmack, denn das Angebot ist reichhaltig.

Tags: , , , ,

Sommerurlaub an der Ostsee

Posted by admin on April 20, 2018
Reisen / Kommentare deaktiviert für Sommerurlaub an der Ostsee

Der Familienurlaub möchte gut geplant sein. Nicht zuletzt auch wegen der Wirtschaftskrise ist Urlaub in der Heimat wieder mehr als nur In. Im Sommer zählt vor allem ein, Strand und Meer muss im Urlaub vorhanden sein. Und natürlich ganz viel Sonne.

Die sonnenreichste Region Deutschlands findet man an der Ostsee. Wer nicht allzu weit verreisen möchte und dennoch das Meer liebt, für den ist die Ostseeküste das ideale Urlaubsziel. Im Familienurlaub an der Ostsee gibt es viel zu entdecken. Mehrere Zoos und Tiergärten, Leuchttürme die man besteigen kann oder das jährliche Pferderennen locken Familien an. In den Nationalparks kann man die Natur, wie sie schon seit Jahrhunderten besteht erleben und genießen, oder die Gegend in den Schmalspurbahnen erkunden. Im Hafen kann man große Kreuzfahrtschiffe und Fähren bewundern oder selbst an Bord eines Bootes, einer Yacht oder eines Segelschiffes gehen. Den Kindern eine Freude macht man mit einer Kanu oder Bootstour auf einem der Flüsse oder Seen. Autofreie Wege zum wandern und Radfahren bieten die Gelegenheit zu unbeschwerten Touren, beispielsweise mit dem Draisinen, einem Familienfahrrad. Selbst im Sommer gibt es die Möglichkeit Eis zu laufen, zu rodeln oder Ski zu fahren.

Da es an der Ostsee natürlich auch regnen kann, sind die Angebote auch für solche Fälle vielfältig. Kinder- oder Puppentheater, Indoor-Spielplätze, Sportparks und Erlebnisbäder sind eine gute Alternative im Urlaubsprogramm. Oder man unternimmt mit der ganzen Familie einen Besuch im überdachten Einkaufscenter oder in einem der Museen zum Anfassen.

Die möglichen Ziele für einen Familienurlaub sind so unterschiedlich wie die Urlaubsarten, die es gibt. Zu einer vernünftigen und vorausschauenden Planung gehört auch, dass man sich um die Gesundheit der Kinder kümmert. Dazu gehören beispielsweise unbedingt die je nach Region erforderlichen Zusatzimpfungen und ausreichender Sonnenschutz am Urlaubsort. Doch in erster Linie ist es wichtig für einen gelungenen und erholsamen Urlaub, dass die ganze Familie mit dem Ziel einverstanden ist und der Urlaub passend zum Alter der Kinder und den Anforderungen ausgewählt wird.

Tags: , , ,

Mittelmeer-Urlaub in Kroatien

Posted by admin on
Reisen / Kommentare deaktiviert für Mittelmeer-Urlaub in Kroatien

Viele Liebhaber des Mittelmeers, die die Lebensart und die Kultur ihrer Anrainer sehr schätzen, haben seit der politischen Öffnung nach Osten ein neues Reiseziel entdecken gelernt. Kroatien im ehemaligen Jugoslawien. Diese Region war zwar auch schon in den 70 er und 80 er Jahren ein angesagtes Reiseziel, aber für Westdeutsche war es etwas aufwändiger einen solchen Urlaub zu organisieren. Gewiss, es gab auch schon vor 40 Jahren Feriendörfer und Ferienhäuser in Kroatien, doch viele Touristen scheuten aus grundsätzlichen politischen Erwägungen eine Reise in den kommunistischen Ostblock, der generell auch nur mit Visa zu besuchen war. Individualreisen waren damals kaum möglich, die ganze Reise und Urlaubsabwicklung lag in der Hand eines Reiseveranstalters, der auch die entsprechenden Hotels, Bungalows oder Ferienwohnungen vermittelte und auch gleich für die Visa-Beantragung Sorge trug. Wer die alten Kataloge aus der Zeit studiert, findet die gleichen reizvollen Gegenden an der Küste und im Hinterland der Adria wie heute. Auch damals schon beeindruckten die alten Küstenstädte wie Split oder Dubrovnik die westlichen Besucher mit ihrem intensiven mediterranen Flair und der temperamentvollen Herzlichkeit ihrer Bewohner. Auch wenn das Wasser der Adria damals an manchen Stellen eher einer Kloake glich, denn einem natürlichen Gewässer, so hat es die meisten Touristen nicht davon abgehalten sich in diese schöne naturreiche Gegend zu begeben. Die herrlichen Strände an der dalmatinischen Küste sind nach wie vor das Filetstück des kroatischen Tourismus. Heute ist das Wasser der Adria aber kristallklar und lockt Wassersportler jeglicher Couleur. Die vielen großen und kleinen Inseln, die hier der Küste vorgelagert sind verführen viele Segler nicht nur zum Kreuzen, sondern auch zu ausgedehnten Landgängen. Nicht alle Inseln sind bewohnt, aber die meisten schon und dort lässt sich hervorragend Urlaub machen. Heute, 20 Jahre nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Ostblocks, muss man auch kein Reisebüro mehr einschalten um dort ein Ferienbungalow zu bekommen. Wer als Individualreisender die dalmatinische Küste besuchen will, der kommt schon mit der Suchmaschinen-Eingabe „Ferienwohnungen Dalmatien“ an die richtige Stelle. Und nur ein paar Klicks weiter kann er die ganze Vielfalt der Angebote anschauen und auch buchen. Einfacher geht’s kaum.

Tags: , , , , ,

Ferienwohnung an der Nordsee

Posted by admin on
Reisen / Kommentare deaktiviert für Ferienwohnung an der Nordsee

Die Fahrt nach Nordfriesland lohnt sich immer. Auch wenn der Verkehr um Hamburg grundsätzlich nur zäh voran kommt, spätestens hinter Elmshorn oder Itzehoe, wenn einen die Schilder schon auf Heide und Husum vorbereiten, ist man nur noch froh, durch diese tolle, absolut flache Landschaft zu fahren. Der Blick ist frei bis zum Horizont. Die Windmühlen stören überhaupt nicht und die Kühe erst recht nicht. Die vielen mit Reet gedeckten Bauernhäuser lassen die Insassen des Fahrzeugs regelmäßig ins Schwärmen kommen. Hier könnte man auch mal Urlaub machen!, denkt man spontan, aber dann treibt einen die Sehnsucht nach dem Meer. Das muss einfach in der Nähe sein.

Am Liebsten natürlich in einer Ferienwohnung am Nordsee Strand und nicht am Wattenmeer. Das ist zwar auch sehr reizvoll, aber erst in zweiter Linie. Zu allererst will man die geballte Nordsee-Power und die hat man am Festland nur in St. Peter Ording und auf den nordfriesischen Inseln, die zum offenen Meer Strände haben. Da ist Sylt natürlich einzigartig und liegt mit seinem über 30 Kilometer langen Strand ganz vorne in der Gunst der Nordsee-Fans. Aber auch auf Amrum und Föhr kann man prima am Strand spazieren und dabei die Wellen beobachten. Baden und Herumtoben ist hier natürlich ausdrücklich erlaubt und genau das, weshalb man an die Nordsee fährt. Die Sonne scheint, aber eine steife Brise jagt uns das Haar ums Gesicht. Mit einem passenden Stirnband ist man für diesen Fall gut gerüstet. In den Boutiquen hinterm Deich und an der Strandpromenade bekommt man sie – in den typischen friesischen Blau-Tönen und mit Streifen. Damit ausgerüstet, wird der Blick wieder frei und man kann sich ganz dem Nordsee-Strand-Panorama widmen. Einfach tief durchatmen und ruhig mal die Augen schließen – das entspannt, zumal man sicher sein kann, dass dies kein Traum ist. Und wenn doch, dann hat man von Nordfriesland geträumt – was gibt’s Schöneres?

Tags: , , , ,

Casino San Remo

Posted by admin on
Reisen / Kommentare deaktiviert für Casino San Remo

Nicht zuletzt wegen des populären Casinos ist der italiensche Ort „San Remo” ein besonders beliebter Ferienort für Touristen. Die Bucht, in welcher das Casino San Remo liegt, wird von zahlreichen Bergen geschützt. Die Provinz Imperia ist darüber hinaus im ganzen Jahr ein beliebtes Reiseziel, da dort stets ein mildes Klima herrscht. Jeden Samstagmorgen haben unzählige Besucher die einmalige Chance, einen Blick in das älteste Casino zu werfen, das Italien zu bieten hat.

In der Blütezeit der Spielhallen, Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts, wurde das Casino im Liberty Stil gebaut und ist das einzige Casino aus der früheren Zeit, welches auch heute noch aktiv betrieben wird. Die Kernidee war es zu der Zeit, San Remo zu einem neuen „Monte Carlo“ zu verwandeln. Leider wurde dieser Traum nie realisiert. Seit dieser Zeit besuchten außerdem zahlreiche Berühmtheiten das angesehen Casino. Aus diesem Grund spielen die populärsten Geschichten des Schriftstellers Tommaso Landofli in dem hochwertigen Casino. Selbstverständlich wird in diesem Casino sehr viel Wert auf Kultur und Unterhaltung gelegt. Aus diesem Grund gibt es stets zahlreiche Veranstaltungen, die in diese Richtung gehen.

Auf über 2500 Quadratmeter haben neugierige Besucher die Möglichkeit, zahlreiche märchenhafte Räume zu besuchen und sich durch das wahnsinnig stilvolle Ambiente verzaubern zu lassen. Die „Liberty Hall“ beispielsweise verfügt über mehr als 430 Spielautomaten und im „Goldenen Saal“ kann an nahezu 40 Black Jack und Roulette-Spiel-Tischen das Glück herausgefordert werden.

Natürlich können die Spielpausen in diesem luxuriösen Casino auch stilvoll für ein Gourmet-Dinner genutzt werden. Im Winter wird dies gerne im Restaurant Biribissi verspeist. Im Sommer nehmen die zahlreichen Gäste gerne Ihr Dinner auf der atemberaubenden Terrasse zu sich. Für ein kleines Häppchen zwischendurch gibt es darüber hinaus drei wunderschöne Bars.

Für den Eintritt in das Casino de San Remo muss das Mindestalter von 18 Jahren erreicht worden sein. Außerdem legt das Casino viel wert auf Abendkleidung.

Tags: , , , , , , , ,

Die Toskana-ihre schönsten Städte

Posted by admin on
Reisen / Kommentare deaktiviert für Die Toskana-ihre schönsten Städte

Die Toskana war schon zu Zeiten des alten Goethe ein beliebtes Reiseziel. Traumhafte Landschaften und gutes Essen. Machen wir eine kleine Städtereise und erkunden die wichtigsten Städte der Region.

Die absoluten Traumstädte sind Lucca, Pisa, Florenz und Siena. Pisa ist bekannt für seinen schiefen Turm, der immer noch schief da steht. Beginnen wir in Lucca. Sie liegt im Norden der Toskana und ist die Hauptstadt der Provinz Lucca. Im Mittelalter war sie eine bedeutende Handelstadt, besonders im Bereich der Textilindustrie. Besonders die im 15 Jahrhundert angefertigten Befestigungsanlagen waren in ganz Italien berühmt. Lucca kann man als klein, aber sehr fein bezeichnen und wenn man romantische Städte liebt, ist diese Stadt ein Muss. Im historischen Zentrum sind noch die alten Straßenverläufe zu erkennen und die Kirchen Kathedrale San Martino, Chiesa di San Michele in Foro, Chiesa di San Frediano muss man besucht haben.

Weiter geht es Richtung Süden, nach Pisa. Der schiefe Turm (im Italienischen wird er Campanile genannt) ist der Tourismusmagnet in Italien überhaupt. Aber nicht nur das gibt es in Pisa zusehen. Wenn Sie durch die Straßen laufen, werden Sie merken, dass man etwas weiter ab vom schiefen Turm ganz in Ruhe durch die Gassen wandeln kann. Pisa wird somit touristisch unterschätzt. Wer lieber keinen Massentourismus mag, sollte sich nach dem obligatorischen Foto des Turms absetzen und durch die Gässchen wandeln und lieber die Kirchen und Plätze besuchen wie z. B. Piazza dei Miracoli (Platz der Wunder) oder aber die historischen Viertel San Martino, Santa Maria, San Francesco und Sant’Antonio.

Für die Kunstliebhaber geht es jetzt weiter östlich nach Florenz. Florenz steht für Kunst und Kultur des 14. und 15. Jahrhunderts. In Florenz wurden in dieser Zeit die bekanntesten Kunstwerke von Donatello, Botticelli; Michelangelo, Machiavelli, Leonardo da Vinci, Galileo Galilei geschaffen. Auch hier muss der Florenzliebhaber durch die Straßen wandeln und auf den Platz Piazza della Signoria. Hier wurde Dante ins Exil geschickt und wurden Schmuck und Musikinstrumente im Fegefeuer der Eitelkeiten verbrannt, außerdem ist hier der bekannte Neptunbrunnen zu sehen.

Zu guter letzt geht es nach Siena. Sie gilt als eine der schönsten Städte Italiens und ist immer in Konkurrenz zu Florenz und ihre Altstadt ist seit 1996 UNESCO Weltkulturerbe. Hier gibt es den Dom zu sehen, der innen aus schwarzem und weißem Marmor besteht. Weiter muss man den Palazzo Pubblico besichtigen.

Unterkünfte findet man außerhalb der Saison sehr leicht. Kommen Sie mit nach Italien, in die Toskana!

Tags: , , , ,

Billig Ferien machen

Posted by admin on
Reisen / Kommentare deaktiviert für Billig Ferien machen

Was ist eigentlich ein Billigurlaub? Die Frage lässt sich so einfach nicht beantworten und schon gar nicht objektiv. Es kommt, wie immer im Leben, auf die Perspektive des Reisenden an. Wenn einer per Autostop durch Europa zieht, nur mit Zelt, Iso-Matte und Kochgeschirr bewaffnet ist und dort campiert, wo es nichts kostet und sich nur von dem ernährt, was die Natur ihm offeriert, dann kann das aus einer Sicht vielleicht ein Billig-Urlaub sein. Aber den Aufwand, den der Reisende treibt, um irgendwo hin zu kommen ist schon groß. Auch die Energie, der es bedarf, Früchte, Obst, Kräuter und vielleicht sogar Fleisch in der Natur zu bekommen und auf einem Feuer zuzubereiten, ist enorm hoch. Gewiss, man bezahlt nicht in Euro, dennoch ist der Urlaub teuer erkauft. Wer nun aus anderer Energie-zehrender Arbeit stets etliche Tausend Euro zur Verfügung hat und ein paar Wochen auf seine eigene Finca nach Mallorca fliegt und dann vor Ort auch nicht mehr ausgibt, als zu Hause, für den ist das ein billiger Urlaub, denn er muss keine Miete zahlen, nur den Flug. Essen muss er zuhause auch jeden Tag. Ein gefühlter Billig-Urlaub also? Ein anderes Beispiel. Wer mit Frau und Kind im Auto an die Ostsee fährt und dann mit seiner Segel-Yacht 10 Tage vor der dänischen Küste kreuzt, der muss auch keine Unterkunft bezahlen, Küche ist auch an Bord. Fische kann man fangen, Brot, Obst, Gemüse und Süßigkeiten kauft man an Land. Auch hier könnte der Skipper und seine Familie von einem Billig-Urlaub sprechen, denn die Familie muss im Grunde nur den Sprit an die Ostsee zahlen, die Liegegebühren für das Boot im Hafen von Travemünde sind so fest eingeplant wie die Steuer für den PKW. Ob Mama selber kocht oder man in einem Hafen ein Restaurant ansteuert bleibt den Seglern jeden Tag selbst überlassen. Zuhause wäre es ja auch nicht viel anders. Also auch ein billiger Familienurlaub. Es sei denn Mama geht Shoppen…

Tags: , , , ,

Fahrradfahren in Dänemark

Posted by admin on
Reisen / Kommentare deaktiviert für Fahrradfahren in Dänemark

Für viele Deutsche ist es schon eine liebgewonnene Tradition, alle ein bis zwei Jahre für einen wunderschönen Ferienhausurlaub Dänemark zu besuchen. Meist bleiben sie nur eine oder auch zwei Wochen, nicht viel länger, damit es bezahlbar bleibt. Die Anreise findet normalerweise, ebenso wie die Abreise, am Samstag statt – darauf sind die Vermieter der Ferienhäuser eingestellt. Aber auch die, die sich kein Ferienhaus leisten können, gönnen sich gerne ein paar Tage an der dänischen Küste. Sie begnügen sich mit einem Zimmer in einem Hotel, was durchaus sehr schön sein kann und auch seine Vorteile hat. Vor allem bietet diese Art des Urlaubs die Möglichkeit, an anderen Wochentagen an- oder abzureisen und während des Urlaubs mobil zu bleiben. Man hat so die Gelegenheit, innerhalb des Landes von Ort zu Ort zu reisen, vielleicht sogar den Tausenden Kilometern Küstenlinie zu folgen, die Dänemark zu bieten hat. Auf jeden Fall belegt unter den Möglichkeiten des Aktivurlaubs in Dänemark Fahrradfahren einen der Spitzenplätze. Mit dem Rad lassen sich auf gemütliche Weise Strand, Wälder und wunderschöne, malerische Ortschaften erkunden. Es gibt ein gut ausgebautes Netz an Radwegen, und die Abstände zwischen den einzelnen Ortschaften sind nicht groß. So bietet es sich geradezu an, eine kleine Rundreise zu unternehmen – von Deutschland aus beispielsweise zunächst an die Nordseeküste zu fahren, dieser nach Norden zu folgen und irgendwann – ganz nach Lust und persönlichem Terminkalender – den Weg nach Osten durch das Innere Jütlands zu nehmen. Schon bald wird man das schmale Festland durchquert haben und die Ostsee erblicken, an der entlang man dann wieder nach Süden fahren kann, um wieder nach Deutschland zurückzukehren. Aber auch, wer auf sein gewohntes Ferienhaus nicht verzichten möchte, sollte sich dort ruhig öfter mal aufs Rad setzen und zumindest ein paar Ausflüge in die Umgebung unternehmen. Er wird vielleicht überrascht sein, wie viel Dänemark tatsächlich zu bieten hat.

Tags: , , , , ,