Natur

Photovoltaik – kostengünstig Strom erzeugen

Posted by Reiner on Juni 26, 2011
Natur / Kommentare deaktiviert für Photovoltaik – kostengünstig Strom erzeugen

Photovoltaik ist der Trend seit den letzen Jahren in Sachen ressourcenschonende Energieerzeugung. Aus der Kraft der Sonne direkt in die Steckdose sozusagen. Viele Menschen interessieren über solche neue Formen der Energieerzeugung und wollen auch – je nach Möglichkeit – bei dieser Art der Energieerzeugung dabei sein. Was aber ist nun Photovoltaik genau?

Das Prinzip der Photovoltaik kann man als Wechsel und Verwandlung der Energie der Sonnenstrahlen in ein andere Form beschreiben: in elektrische Energie eben. Die Funktionsweise basiert dabei auf so genannten Solarmodulen. Diese Solarmodule kennt man vereinzelt schon aus dem Alltag – man kann diese an all jenen Stellen sehen, die über einen sehr guten Lichteinfall besitzen: auf Dächern und Anhöhen mit leichter Neigung zum Beispiel. In diesen Solarmodulen sitzen die Solarzellen, und in ihnen entsteht der Strom, der dann in die passende Strom-Art umgewandelt wird. Von dort aus geht es dann in das Stromnetz. So lässt sich das Prinzip der Photovoltaik in kurzen Sätzen und stark vereinfacht beschreiben.

Wie bekannt ist, werden diese Formen der Energieerzeugung staatlich bezuschusst. Der Run auf die Photovoltaik und anderen ressourcenschonenden Formen der Energieerzeugung ist also stark. Auch auf Seiten der Anbieter von Photovoltaik besteht ein großes Interesse, deren Produkte an den Verbraucher zu bringen. Nun ist der Informationsbedarf der Verbraucher groß – und ebenso die Flut an Informationen. Deshalb lohnt es sich an dieser Stelle, sich genau über Hersteller und Händler von Photovoltaik Anlagen genau zu informieren – um später nicht das Nachsehen zu haben: So sind Plattformen im World Wide Web entstanden, die nur zum Informationsaustausch dienen. Hier sollte man sich bei Bedarf einmal informieren. Und natürlich lässt sich ganz zum Schluss die These aufstellen, dass gerade die Photovoltaik eine der möglichen und wahrscheinlich am häufigsten von den Privathaushalten genutzte Energieform sein wird – das Prinzip scheint erfolgsversprechend und man darf auf die Zukunft gespannt sein.

Tags: ,

Blumen auswählen und per Blumenversand schicken lassen

Posted by carmen on Januar 20, 2011
Natur / Kommentare deaktiviert für Blumen auswählen und per Blumenversand schicken lassen

Wer auf schöne Blumen steht aber selten Zeit findet, in ein Blumengeschäft zu gehen, der hat ein Problem. Zum einen arbeitet diese Person viel zu viel und zum anderen besteht dann keine Möglichkeit, sich mit den schönsten Blumen einzudecken, oder doch? Zum Glück gibt es den Blumenversand, sodass sich auch dort die schönsten Blumen ausgesucht und zu einer Adresse seiner Wahl geliefert werden können. Jetzt besteht dann nur noch die Aufgabe, den passenden Online Anbieter zu finden, der auch zuverlässig und seriös ist. Dabei kommen im Internet sehr viele Anbieter in Frage, die diese beiden Voraussetzungen erfüllen. Zudem muss ebenso sichergestellt sein, dass nur frische Blumen gewählt werden und diese auch sicher verpackt und einwandfrei bei einem ankommen. Doch wie soll das überprüft werden? Zum einen kann dazu auf die bisherigen Kundenrezensionen des bestimmten Online Shops geschaut werden und zum anderen hat eventuell ein Arbeitskollege auch einen Tipp, welcher Shop dabei zu empfehlen ist. Denn das Schlimmste was passieren könnte wäre die Tatsache, dass die Blumen ein paar Tage nach Lieferung schon die Köpfe hängen lassen und somit das Geld im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Fenster geschmissen wurde. Dazu darf es nicht kommen und deshalb sollte vor der ersten Bestellung bei einem Blumenversand genauestens prüfen, bei welchen Online Shop bestellt wird und wie dort das sogenannte Kleingedruckte lautet. Denn eventuell lässt sich auf diesem Wege auch prüfen, ob der Anbieter einem nicht sogar bei Nichtgefallen oder bei Blumen, die nicht frisch sind das Geld zurückerstattet oder aber direkt neue Blumen schickt. Also sollte ein solcher Blumenversand immer geprüft werden.

Tags: ,

Wo die Blumen blühen

Posted by MaxTrix-js on Juli 31, 2010
Natur / Kommentare deaktiviert für Wo die Blumen blühen

Blumen sind etwas wunderbares. Sie erfreuen nicht nur durch ihre sagenhaften Farben und Formen, sondern auch durch vielerlei betörende Düfte. Wer keinen eignen Garten hat oder aber sich von solchen Wunderwerken faszinieren lassen will, macht eine Reise ins Reich der Blumen. Dazu gibt es zahlreiche Angebote. Man denke nur einmal an die Mandelblüte in Mallorca oder auch Sizilien, wo alljährlich Tausende von Besuchern sich in Bussen durch die Landschaft fahren lassen, um das Meer an Blüten zu genießen. Aber auch zur Apfel- oder Kirschblüte nach Südtirol fahren viele, um zwischen Hainen von rosa Blütenregen zu wandern. Wer jemals durch einen blühenden Orangenhain gegangen ist, wird ihn in seinem Leben nicht vergessen, denn Orangenblüten haben eine tief betörenden Duft.

Blütensegen
Blumenfreuden können auch noch ganz anders erlebt werden. Denn es gibt zahlreiche Garten-Touren, in denen man die verschiedensten Gärten besucht. Das können Schloss- oder Klostergärten sein, ausgezeichnete Gärten von Privatpersonen, die in jahrelanger, liebevoller Pflege einen Bauerngarten angelegt haben und dieser durch verschiedene Gartenorganisationen prämiert wurde. Ein Garten ist nicht gleich Garten. Denn Harmonie ist hier sehr wichtig, nicht nur der Natur zu Liebe, sondern auch für das Auge des Betrachters. Farben müssen zusammen passen, üppig soll alles wachsen und trotzdem sollte eine gewisse Anordnung zu erkennen sein.

Ferne Blumenfreuden
Wer eine Fernreise beispielsweise nach Japan plant, sollte sie so legen, dass man gerade zur Kirschblüte in das Land fliegt. Gerade diese Zeit wurde dort auf zahlreichen Malereien festgehalten, seit Jahrhunderten lassen sich Menschen aus aller Welt von diesem rosa Meer verzaubern. In Deutschland gibt es zahlreiche Gartenanlagen, die auf Touren angefahren werden. Entweder als Tagesausflug oder aber auch als ganze Tour. Die meisten Fahrten werden im Frühling organisiert, viele gehen aber auch im Sommer und Frühherbst, wenn sich die Blätter verfärben. Blumen können so entspannen!

Tags: ,

Der Koi im Bonsai Garten

Posted by Gabla on Februar 21, 2010
Natur / Kommentare deaktiviert für Der Koi im Bonsai Garten

Einen Bonsai Garten anzulegen stellt für viele Hobbygärtner eine ganz besondere Herausforderung dar. Vor allem die passende Bodenvorbereitung ist dabei von Bedeutung. Die Umgebung in welcher der Bonsai Garten entstehen soll, zeichnet sich im besten Fall durch einen lockeren, eher kalkfreien Boden aus. Vor allem stehende Nässe gilt es zu vermeiden, da Bonsai Bäume hierauf empfindlich reagieren. Aber mit dem Pflanzen der Bäume ist es natürlich nicht getan. Ein Bonsai Garten ist mehr als die Ansammlung von Bäumen und Pflanzen. Nach japanischem Verständnis geht es hier um eine Philosophie. Weißer Kies symbolisiert dabei das Element Wasser, ohne das kein Japanischer Garten auskommt.

Der Bonsai Garten wird immer schlicht gestaltet. Ein Koi Teich lässt sich jedoch in jedem Fall bestens integrieren, wobei hier der Wasserqualität besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden sollte. Eine qualitativ hochwertige Teichpumpe beispielsweise ist unverzichtbar, um den Fische einen optimalen Lebensraum zu schaffen. Wer einen Bonsai Garten anlegen möchte sollte sich darüber klar sein, dass Bonsai Bäume nicht für wenige Euro zu erhalten und auch Kois kostspielig sind. Die Teichausstattung allein ist schon nicht ganz billig, denn Teichpumpe, Filter und andere notwendigen Utensilien sollten qualitativ hochwertig sein, damit die Kois sich voll entfalten können und das Wachstum nicht negativ beeinflusst wird. Was alles erforderlich ist, damit diese ganz besonderen Fische auch in deutschen Gefilden lange leben, kann online leicht recherchiert werden. Auch auf der Suche nach der richtigen Teichpumpe kann das Internet hilfreich sein. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Bonsai Garten Besitzern oder Koi Liebabern ist dabei durchaus interessant und manchmal sehr aufschlussreich.

Tags: , ,

Elecro Teichheizer- dieses Gartenteichzubehör darf nicht fehlen

Posted by Artikel-Basis on September 17, 2009
Natur / Kommentare deaktiviert für Elecro Teichheizer- dieses Gartenteichzubehör darf nicht fehlen

In der kommenden Zeit werden sich Gartenbesitzer wieder intensiver um ihren Garten kümmern, denn die Winterzeit naht und es ist noch einiges zu tun. Der Garten und seine Pflanzen und Bäume müssen entsprechend vorbereitet werden, damit sie den Winter unbeschadet überstehen. Gartenteichbesitzer müssen dies ebenfalls tun, denn wenn starke Fröste auftreten, muss der Fischbesatz optimal versorgt werden. Ist der Gartenteich ausreichend gesichert, kann nichts passieren, aber ohne Teichheizung wäre ein strenger Winter das sichere Aus für den Fischbesatz. Um das Gartenteichzubehör zu vervollständigen muss in jedem Fall eine Teichheizung angeschafft werden, zum Beispiel der Elecro Teichheizer. Der Teichheizer eignet sich für Koi- und andere Fischteiche und sorgt zuverlässig und konstant für eine gleichmäßige Beheizung, sollte diese bei sinkenden Temperaturen notwendig sein. Dabei ist es durchaus interessant darüber nachzudenken eine Teichheizung zu verwenden, welche sich automatisch ein- und ausschaltet. Dieses Modul wird an die Teichheizung angeschlossen und ebenfalls mittels Kabel mit Strom versorgt. Sinkt die Außentemperatur auf ungefähr 0 Grad Celsius, dann schaltet sich die Teichheizung ein, wird es wärmer, dann schaltet sie sich automatisch wieder aus. Dies ist nicht nur praktisch, sondern spart auch zusätzlich Strom, denn gerade in Deutschland ist ein durchgehend kalter Winter eher unwahrscheinlich. Außerdem vergisst man auch nicht seine Teichheizung einzuschalten und hat beispielsweise auch während seines Winterurlaubes eine sichere Wärmeversorgung. Teichheizungen lassen sich in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen kaufen, man muss aber darauf achten, dass die Teichheizung entsprechend er Größe des Teiches angepasst wird. Entsprechendes Gartenteichzubehör lässt sich in Gartenteich Onlineshops bequem und einfach bestellen, eine große Auswahl ist garantiert. Hier lassen sich zum Beispiel auch Kescher erwerben, welche gerade im Herbst sehr praktisch sind, um den Gartenteich von Laub zu befreien. Übrigens sollte man auch nicht vergessen vor dem Winter noch einmal die Pumpe gründlich zu reinigen und von Schlamm und Blätterresten zu befreien.

Tags: ,

Bio-Produkte- gesundes für den Körper

Posted by Lisa Maier on Juli 23, 2009
Natur / Kommentare deaktiviert für Bio-Produkte- gesundes für den Körper

Lange Zeit hatten Bio-Produkte einen negativen Ruf. Man verband Bio sehr schnell mit Ökoschuhen, langen und ausgebleichten Röcken und struppigen Haaren. Dieses Image hat sich gründlich geändert, denn Bio ist heute Trend. Nicht nur im Bereich der Lebensmittel haben Bio- Produkte Einzug in Supermärkte gehalten, auch Nahrungsergänzungsmittel sind heute vermehrt als Bio-Produkte erhältlich. Es wäre wahrscheinlich auch widersprüchlich, wenn man auf der einen Seite versucht dem Körper wertvolle Inhaltsstoffe zuzuführen und auf der anderen Seite genau diese mit Zusatzstoffen zu versehen. Dabei sollte schon der Anbau biologisch erfolgen und auch die Produktion unter biologisch wertvollen Gesichtspunkten erfolgen. Konservierungsmittel, künstliche Aroma- und Farbstoffe haben hier nichts zu suchen. Nun könnte man sich die Frage stellen: „alles Bio, oder was?“

Ja, alles Bio und dies aus gutem Grund. So sind zum Beispiel die äußerst gesund. Mikro- Algenprodukte als Bio-Produkte erhältlich. Hier wird darauf geachtet, dass schon der Anbau der Algen unter biologisch gesunden Aspekten stattfindet. Die Produktion zum fertigen Verzehr verzichtet hier auf alle zusätzlichen künstlichen Stoffe.

Mikroalgen sind beispielsweise als Kapseln erhältlich und steigern nicht nur das Wohlbefinden, sondern auch die Leistungsfähigkeit. Diese kleinen grünen Gewächse sind erstaunlich und zählen zu den kleinsten Lebewesen der Welt. Sie leben ganz dicht unter der Wasseroberfläche und werden mittlerweile in speziellen Becken gezüchtet, um die enorme Nachfrage überhaupt bedienen zu können. Aber auch die Südseefrucht mit dem tropisch klingenden Namen Noni ist äußerst wertvoll und gesund für den Menschen. Noni- Saft enthält zu 80% mehr Enzyme als eine Ananas und klingt nicht nur gut, schmeckt auch sehr lecker. Bei regelmäßiger Einnahme kann schon nach kurzer Zeit eine deutliche Steigerung des Wohlbefindens festgestellt werden. Noni- Saft ist auch bei Sportlern sehr beliebt, da er dem Körper sehr schnell fehlende Enzyme zurückführt. Die Noni-Pflanze wird von den Fidschi- Inseln importiert, wo sie schon seit langen Jahren sehr geschätzt wird.

Tags: , ,

Ätherisches Veilchenöl

Posted by Lisa Maier on Juni 22, 2009
Natur / Kommentare deaktiviert für Ätherisches Veilchenöl

Veilchen, eine der kostbarsten und empfindlichsten Blumen. Wer kennt sie nicht, diese ganz kleinen und sehr zarten blauen Blüten? Leider findet man sie heute nur noch sehr selten am Wegesrand. Einmal abgeschnitten blühen sie in der Vase leider nicht mehr lange. Gerne werden Veilchen als Liebesbeweis verschenkt, zumindest war es früher so.

Da sie so selten geworden sind, sind Veilchen sehr teuer und auch das ätherische Veilchenöl zählt den teuren und sehr kostbaren ätherischen Ölen. Gerne wird das Veilchenöl auch in Parfums verwendet, wird hier echtes und kein synthetisches Veilchenöl verwendet, dann sind es sehr teure Parfums. Für die Herstellung des ätherischen Veilchenöles für einen Liter Öl fünf Tonnen blühendes Veilchenkraut benötigt. Wenn man sich nun überlegt wie zart und leicht eine solche Veilchenblüte ist, dann weiß man auch warum das Veilchenöl so teuer ist.

Um eine eigene Duftmischung herzustellen, kann man das ätherische Veilchenöl sehr schön mit Tagetesöl und Sandelholzöl mischen, diese Duftkomponenten harmonisieren sehr schön miteinander. Als Basisöl empfiehlt sich Jojobaöl, zum einen ist es Duftneutral und zum anderen ist es ein sehr hochwertiges und pflegendes Körperöl.

Ätherisches Veilchenöl schreibt man dem Sternzeichen der Waage zu und dies beschreibt eigentlich auch schon die Wirkung des Öles. Veilchenöl kann seelische Wunden unterstützend heilen, Schockzustände ausgleichen und die Nerven stärken. Veilchenöl hat eine sehr harmonisierende und ausgleichende Wirkung auf die Seele des Menschen und wirkt sehr beruhigend. Dem ätherischen Veilchenöl wird auch zugeschrieben, dass es seelische Blockaden lösen kann und Ängste abbauen kann. So kann man es zum Beispiel auch bei Prüfungsangst einsetzen oder schon während der Vorbereitung bei der Lernphase.

Aber auch äußerlich angewendet hat das ätherische Veilchenöl heilende Wirkung. Da es antiseptisch wirkt, kann man es in Kompressionen bei Hautleiden einsetzen. Auch bei Pilzerkrankungen lassen sich mit Umschlägen, welche mit ätherischem Veilchenöl versetzt sind, gute Ergebnisse erzielen. Als Raumduft verwendet duftet es leicht blumig und ein bisschen nach Wald.

Tags: , ,

Unkrautvlies – und Sie haben Ihre Ruhe

Posted by Schossig on Mai 21, 2009
Natur / Kommentare deaktiviert für Unkrautvlies – und Sie haben Ihre Ruhe

Ja, ein Garten ist schön, aber er macht auch viel Arbeit. Das geht im Frühling los mit der Pflanzzeit und dem setzen von neuen Blumen. Dann muss das Laub vom Winter weg, Verblühtes abgeschnitten werden, Sträucher und Bäume gekürzt werden. Über das Jahr hat man mit Rasen und diversen anderen Pflegearbeiten eine Menge zu tun, und im Herbst muss man den Garten dann schon wieder winterfest machen. Und dazwischen will man ihn auch genießen, denn nur zum Arbeiten ist er nicht da. Ach, fast hätt ich es vergessen: Das Unkraut will ja auch noch gejätet werden. Und das nimmt eine ganze Menge Zeit in Anspruch. Denn wenn man fertig ist, kann man gleich wieder von vorne beginnen. Unkraut ist zäh und wächst überall, da können die Ecken noch so klein und dunkel sein. Das Unkraut ist da und lässt uns nicht im Stich. Wer dem Abhilfe schaffen möchte, der sollte sich Unkrautvlies holen. Ein spezieller Gewebevlies sorgt dafür, dass das Unkraut keine Chance mehr hat. Zeitgleich wird der Boden optimal mit Wasser versorgt, denn das Vlies lässt natürlich Wasser durch und kann es auch länger im Boden speichern. Und selbst luftdurchlässig ist es, was Schimmelbildung vorbeugt. Andere Vlies-Arten, die man finden kann, haben keine Zirkulation. Vor allem, wenn das Material aus Folie ist. Da wird zwar kein Unkraut durchgelassen, dafür leiden aber die Pflanzen. Lieber ein hochwertigeres Unkrautvlies nehmen, da hat man langfristig mehr davon. Auch wenn Sie der Meinung sind, das nicht zu brauchen – wer es hat, der wird viel mehr von seinem Garten haben als andere.

Tags:

Wunderwaffe Algen

Posted by fabian on Februar 28, 2009
Natur / Kommentare deaktiviert für Wunderwaffe Algen

Algen (lat. krautartiges Seegewächs) sind meist im Wasser vorkommende, pflanzenartige Organismen, die Photosynthese betreiben. Weltweit sind 80 000 Algenarten bekannt, Wissenschaftler schätzen aber, dass es bis zu 400 000 Arten gibt. Algen leben im Meer und im Süßwasser, aber auch als Luftalgen an Baumstämmen oder Felsen und als Bodenalgen auf Waldböden. Continue reading…

Tags: , , , , ,

Das Wunder der Natur

Posted by Artikel-Basis on Dezember 30, 2008
Natur / Kommentare deaktiviert für Das Wunder der Natur

Besonders im Hinblick auf den Hausbau hat sich das Denken in den Köpfen der Menschen stark verändert. Heute bauen viele wieder ökologisch sinnvoll und bieten damit der Natur einen ansehnlichen Deal an. Die Natur dankt dieses Zuvorkommen in der Regel mit einer gesunden Flora und bietet dem Menschen Quellen, an denen er sich im Körper und Geist wieder finden kann und darüber hinaus auch entsprechend von der Natur profitiert.

Dies aber ist leider nicht immer so gewesen und viele Menschen haben den Wert dieser Taten bis heute noch immer nicht erkannt, oder glauben einfach schlicht weg, dass dieser Beitrag von den Staaten und Regierungen alleine ausgehen sollte.

Das sich aber jeder Mensch mit den Natur im Sinne der ökologischen Handelns befassen kann ist vielen vielleicht noch etwas fremd. Doch sie müssen wissen, dass die Natur nicht darauf wartet, bis sie die nächste Quittung auf den Rohbau an ihr zu quittieren vermag. Denn schließlich ist es die Aufgabe des Menschen, seine Fehler gegenüber der Natur wieder zu bereinigen, jedenfalls bei dem was es noch zu bereinigen gibt. Aber auch die Einstellung für die Zukunft ist natürlich entscheiden darüber in wie weit die kommenden Generationen eine Chance auf Leben haben oder nicht.

Viele Menschen bauen heute unter Verwendung der Photovoltaik Technik Solareinheiten ein, so dass die künftige Elektrizität nicht mehr aus Atom Strom besteht und damit ein wesentlicher Anteil an die Natur vorgenommen wurde. Auch im Hinblick auf das eigene Gemüsebeet verwenden zunehmend immer mehr Menschen biologisch abbaubaren Produkte und Substanzen um beispielsweise Schädlinge zu bekämpfen, was ebenfalls ein wichtiger Dienst der Natur gegenüber darstellt.