Sport & Freizeit

Eine Action-Fahrt

Posted by xa444 on August 26, 2011
Sport & Freizeit / Kommentare deaktiviert für Eine Action-Fahrt

Jeder möchte gerne einmal ein Abenteuer erleben und viele nehmen es sich auch vor, aber nur die wenigsten setzen es in die Tat um. Warum eigentlich? Entweder man findet nicht die Zeit dafür, erkundigt sich nicht ausreichend oder man weiß einfach nicht wie man sein Abenteuer angehen und starten soll. Eine Möglichkeit sein persönliches Abenteuer zu starten ist Offroad Event. Man kann beispielsweise mit einem Quad durchs Gelände fahren. Welchen Ort man sich dazu aussucht bleibt einem selbst überlassen. Man kann dies in Österreich, Afrika, China oder in einem anderen Land machen. Dabei kann man einfach die Landschaft bewundern und das Gefühl bei einer solchen Tour ist auch einmalig. Immerhin fährt man nicht wie gewohnt auf einer Straße, sondern durchs Gelände. Die Fläche ist nicht immer eben und das ist so auch nicht gewollt. Ein Offroad Event ist eine richtige Abendteuerfahrt. Zudem sieht man einfach Strecken, die man sonst beim Autofahren nicht sieht. Wenn man ein ganzes Wochenende oder länger unterwegs ist, dann wird oft auch gezeltet, sodass richtiges „Living in Nature Feeling“ aufkommt. Abends am Lagerfeuer in einer netten Gruppe zusammen zu sitzen und sich über den Tag auszutauschen, das lässt den Abend schön ausklingen. So eine Abenteuerfahrt ist eine nette Abwechslung vom normalen Urlaub und natürlich auch vom eintönigen Alltag. Man weiß einfach nicht was man erleben wird und selbst nach einem Tag kann es noch viele Überraschungen geben. Deshalb ist ein solcher Event ein gutes Geschenk für Freunde oder den eigenen Partner. Diese Idee ist ausgefallen und kein Standardgeschenk.

Tags:

Outdoor Shop im Internet

Posted by web-concepts.de on August 14, 2011
Sport & Freizeit / Kommentare deaktiviert für Outdoor Shop im Internet

Wer nicht gerade in einer Stadt oder einer großen Gemeinde wohnt, hat meist das nachsehen, wenn es darum geht bestimmte Artikel einzukaufen. In vielen Fällen müssen dann Fahrtstrecken mit der Bahn oder dem Auto auf sich genommen werden, um die gewünschten Dinge zu kaufen. Dieses Problem hat sich dank des digitalen Zeitalters für Viele relativiert. Denn das World Wide Web bietet von zu Hause aus, die größte Shopping Meile der Welt. Ohne auch nur einen Meter zu Fuß, mit dem Auto, dem Fahrrad oder der Bahn unterwegs zu sein, kann fast alles erworben werden. Gerade im Outdoor Artikel Bereich bietet das Internet viele Möglichkeiten des Einkaufs. Die Auswahl im Online Outdoor Shop ist wesentlich größer, als an Ladengeschäften, die diese Artikel anbieten. Außerdem sind im Internet durchaus mehr Online Shops für den Outdoor Bereich zu finden, als Geschäfte in Deutschland. Wird in einem Shop im Internet bestellt, wird die Ware, auch wenn sie im Outdoor Sektor häufig etwas sperriger ist, sofern nichts anderes vereinbart ist, direkt nach Hause oder an einen anderen Ort der Wahl geliefert.

Preisvergleich für den günstigen Einkauf

Nicht nur in Ladengeschäften ist es sinnvoll die Preise zu vergleichen, sondern auch im Internet. Denn hier variieren diese von Outdoor Online Shop zu Outdoor Shop. Allerdings ist der Preisvergleich von Outdoor Shops im Internet mit nur einem Klick zu erledigen. Einfach das gewünschte Produkt in eine Suchmaschine eingeben und schon werden die unterschiedlichen Ergebnisse zu diesem angezeigt. Wer sich noch weniger Mühe machen möchte, um einen Vergleich der Preise von einem Outdoor Shop im World Wide Web zum Nächsten zu sehen, der nutzt die Hilfe einer Preisvergleichsseite. Hier werden die unterschiedlichen Preise der Outdoor Artikel in Form einer Statistik mit allen weiteren wichtigen Informationen angezeigt. So wird es einfach Outdoor Artikel günstig zu kaufen.

Tags:

Bakasana – Yoga Übung für Gleichgewicht und Kraft

Posted by Juled on August 01, 2011
Sport & Freizeit / Kommentare deaktiviert für Bakasana – Yoga Übung für Gleichgewicht und Kraft

Bakasana ist eine sehr bekannte und beliebte Asana und ist unter den Yoga Übungen bekannt als Stellung, die gleichzeitig Geschick im Balancieren, aber auch Kraft verlangt und fördert. Bakasana ist nur einer der Namen für diese Yoga Übung. Weitere Bezeichnungen sind Kakasana, Kagasana oder die deutsche Übersetzung dieser Sanskrit Worte: der Kranich oder die Krähe.

Um diese Yoga Übung auszuführen, setzt man sich in der Hocke auf den Boden. Das ist die Ausgangsstellung. Dabei sollten die Füße einige Zentimeter voneinander entfernt stehen und man verlagert nun das Gewicht auf die Fußballen, so dass die Fersen in der Höhe sind und wenn möglich den Po berühren. Man legt nun die Hände vor sich auf den Boden, indem man die Ellbogen nach vorne und vor die Knie bringt. Dabei sind die Beine natürlich ein Stück weit auseinander, damit der Oberkörper zwischen die Knie kommen kann. Als nächstes legt man seine unteren Knie oder die oberen Unterschenkel auf den Oberarmen, genauer gesagt, auf dem Trizeps ab. Durch Verlagerung des Körpergewichts auf die Arme werden die Fersen nach oben gehoben, so dass man auf seinen Zehenspitzen steht. Gleichmäßig wird das Gewicht immer weiter nach vorne geschoben, bis schließlich die ganzen Füße vom Boden abheben. Nun geht es nur noch um Verfeinerung: während das Gleichgewicht gehalten wird, streckt man die Hüfte nun weiter nach oben und bemüht sich, die Arme so gerade zu machen wie möglich. Dabei wird nach vorne gesehen, nicht nach unten.

Bei Übung von Bakasana merkt man, wie diese Yoga Asana die Arme vollständig stärkt. Handgelenke, Unterarme, Oberarme, Schultern und sogar die Nackenmuskulatur werden beansprucht und gestärkt. Diese Yoga Übung wirkt sich positiv auf den oberen Rücken aus und löst dort Verspannungen. Regelmäßiges Ausführen beugt auch Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich aus. Durch das Beugen des Rücken werden die Organe im Bauch durch eine sanfte Massage stimuliert.
Neben all diesen Vorzügen ist da noch ein weiterer: Kinder lieben die Übung und so kann man seinen Nachwuchs mit Yoga üben lassen. Dabei sollte jedoch vor dem Kopf eine Decke liegen, so dass sie sich nicht verletzen, wenn sie nach vorne fallen sollten.

Durch regelmäßiges Üben wird man auch in dieser Yoga Asana immer besser und schafft es, immer länger in der Stellung zu bleiben. Dann macht es auch immer mehr Spaß, in die Übung zu kommen und zu üben, sicherer zu stehen. Zur Hilfe kann man die Hände völlig öffnen und die Finger weit spreizen, wie ein Kranich oder eine Krähe. Man kann sich auch einen Punkt an der Wand gegenüber suchen, der sich nicht bewegt, und diesem mit dem Blick fixieren. Dies hilft, das Gleichgewicht zu halten.
Man sollte Bakasana nicht üben, wenn man unter Schmerzen in Handgelenken, Ellenbogen oder Schultern hat.
Ein anschauliches Video und ein Bild dieser sowie weiterer Yoga Übungen sind im Jaisiyaram Yoga Verzeichnis zu finden, in dem ausführliche Beschreibungen, Bilder und Videos den Yoga-Übenden jeden Alters das Üben vereinfachen.

Tags: , , , ,

Eine effektive Selbstverteidigung Hamm einfach erlernen

Posted by yung on August 01, 2011
Sport & Freizeit / Kommentare deaktiviert für Eine effektive Selbstverteidigung Hamm einfach erlernen

Gerade in der heutigen Zeit ist es besonders für Frauen immer wieder eine große Herausforderung sich selbst zu behaupten. Denn nicht nur im Berufsalltag sind immer mehr Frauen vertreten, sondern das weibliche Geschlecht hat sich immer mehr emanzipiert. Daher sollte man sich auf jeden Fall sich auch als Frau selbst verteidigen können. Denn immer mehr Frauen sind beruflich sehr viel unterwegs und sollten daher auf eventuelle Angriffe gewappnet sein. Die effektive Selbstverteidigung Hamm bietet daher gerade für das weibliche Geschlecht sehr viele Kurse an. Diese beruhen nicht nur auf eine höhere Kampfkunst, sondern auch mit einer Erhöhung des eigenen Selbstbewusstseins.

Die effektive Selbstverteidigung Hamm beruht daher auf die Verteidigung mit verschiedensten Kampfgriffen und einer erfolgreichen Abwehr. Denn man liest ja in der heutigen Zeit immer mehr von den Angriffen auf öffentlichen Plätzen. Diese sind unter anderem vor allem das Parkhaus oder sogar der Hauptbahnhof. Die umstehenden Personen greifen meist nicht einmal in den Übergriff ein und somit ist man sich selbst überlassen. Mit gewissen Übungen kann man erfolgreich ungewollte Angriffe vermeiden und somit eventuelle Verletzungen vorbeugen. Diese Kurse eigenen sich besonders für eine Erlernung der Abwehrgriffe und aber auch verbalen Behauptungen.

Oftmals werden nämlich die Frauen auch verbal von Männern angegriffen. Hierzu muss man eine gewisse Selbstbehauptung auch erlernen. Hierzu gehört nicht nur die Abwehr von Beleidigungen, sondern auch ein gewisses Selbstvertrauen. Eine effektive Selbstverteidigung Hamm beruht daher nicht nur auf körperlichen Behauptungen, sondern auch auf verbalen. Somit lernen in verschiedenen Praxisübungen die Frauen sich zu behaupten und die Angst zu überwinden. Man ist nämlich gerade in der heutigen Zeit bei verschiedenen Angriffen auf sich alleine gestellt und muss sich selbst helfen. Im Internet kann man sich zu den verschiedenen Kursen und deren Angeboten sehr gut informieren lassen. Also recherchieren Sie noch heute ganz einfach im Web zu diesem Thema.

Tags:

Mal eine Runde Slacken?

Posted by Kons on Juli 07, 2011
Sport & Freizeit / Kommentare deaktiviert für Mal eine Runde Slacken?

Wenn man das erste Mal das Wort Slacken hört denkt man an irgendeine denkt man vielleicht nicht an eine Sportart sondern an irgendein neumodisches Modewort aus der Jugendsprache. Dabei werden wohl diesen Sommer wieder einige Slackliner über den Weg laufen. Slackliner sind die Menschen die sich mit dem Slacken beschäftigen und die Slackline ist ihr Werkzeug. Die Slackline ist ein Seil das zwischen zwei Pfosten oder Bäumen gespannt wird. Die Slackliner versuchen dann auf dieser Slackline zu balancieren oder irgendwelche Kunststücke zu machen. Dabei darf man diese auf keine Fall mit Artisten verwechseln die Seiltanz machen. Slackline distanzieren sich deutlich von den Artisten aus dem Zirkus und sehen das was sie machen als eine Sportart an. Kunststücke sind aber nicht verpönt. Dienen aber in erster Linie nicht der Unterhaltung sondern der Herausforderung und der Übung des eigenen Geschicks. Es gibt auch große Unterschiede zum Seiltanz aus dem Zirkus. So sind die Slacklines viel flexibler und geben unter dem Gewicht des Läufers sehr stark nach. Im Gegensatz dazu, sind die Seile aus dem im Zirkus bekannten Seillauf meistens sehr straff gespannt und geben unter dem Gewicht kaum nach. Die Läufer auf solch einer Slackline müssen deshalb die ganze Zeit mit den Beinen gegenarbeiten um die Balance nicht zu verlieren. Die Höhe ist auch kaum entscheidend, es geht hier vielmehr die Kunst der Balance zu perfektionieren als ein besonders waghalsiges Manöver zu vollführen. Der Trendsport kommt auch aus dem Bereich des Bergsteigens und des Freikletterns. In den 80er Jahren haben die Freikletterer in den USA ihre freie Zeit oder wenn es regnete und kein Klettern möglich war, dazu genutzt ihre Balancefähigkeiten zu perfektionieren, indem sie ihre Ausrüstung dazu benutzten ein Seil zwischen zwei festen Positionen zu spannen. Deshalb ist diese Sportart auch so beliebt da man nur zwei feste Punkte braucht und man dann schon sofort loslegen kann.

Tags: , ,

Urlaub auf den Bergen – und im Harz

Posted by Reiner on Juni 20, 2011
Sport & Freizeit / Kommentare deaktiviert für Urlaub auf den Bergen – und im Harz

Nach wie vor ist der Harz ein attraktives Urlaubsgebiet in Deutschlands – vor allem während der warme Sommermonate kann der Harz viele Besucher und Urlauber in seinen Bann ziehen. Das Schönste: Der Harz ist nicht nur ein attraktiver Zielort, vielmehr ermöglicht der Harz einen Urlaub quasi um die Ecke in Deutschland – warum also in die Ferne schweifen, wenn das gute doch so nah liegt.

Mit dem Harz hat Deutschland eines seiner attraktiven Urlaubsgebiete und Mittelgebirge aufweisen. Gewissermaßen als Wahrzeichen des Harzes kann der Berg Brocken stehen; das ist der höchste Berg im Harz mit seinen 1141 Metern. Zu und auf diesen Berg kann man natürlich schöne Wanderungen im Harz machen. Während des Hinauffahrens kann man die Umwelt in voller Pracht genießen. Lässt man seinen Blick über den Gipfel des Brockens schweifen, wird man wegen der nicht gerade üppig ausgestatteten Natur überrascht sein: Der Brocken im Harz zeigt Besuchern sein karges Gesicht – kein Wunder herrschen hier doch eher strengere klimatische Bedingungen, wenig fruchtbarer Boden und ein scharfer Wind: kein Klima, das die Vegetation sprießen lässt.

Einmal wieder vom Brocken „abgestiegen“, lässt der Harz auch per Eisenbahn erkunden. Zumindest kann man die wichtigsten Orte, wie zum Beispiel Braunlage im Landkreis Goslar, besuchen. Die Stadt Braunlage ist mit seinen knapp 39000 Einwohnern ein Luftkurort, mit vielen Sehenswürdigkeiten. Hierzu zählen zum Beispiel der Große oder kleine Bodefall oder aber die Steinklippe. Natürlich zählt die Stadt auch mit einigen Sehenswürdigkeiten zu den alten Harz-Städten, denen man auf jeden Fall einen Besuch abstatten sollte.

Pensionen sind im Harz natürlich auch vorhanden – und an Harz Unterkünfte soll es nicht mangeln. Das liegt aber auf der Hand, denn die Region hat natürliche eine langjährige Geschichte als Urlaubsort. Fall einem der Urlaub in Deutschland zusagt, dann kann man sich ja mal über Gedanken über einen Urlaub im Harz Gedanken machen.

Tags: ,

Das passende Casino finden

Posted by yung on Mai 27, 2011
Sport & Freizeit / Kommentare deaktiviert für Das passende Casino finden

Sein Glück im Casino zu versuchen kann nicht nur Spaß machen sondern sogar Gewinne bringen. Doch das schicke Anziehen, der mitunter lange Anfahrtsweg und in den meisten Fällen Zeitmangel hält einen davon ab in Casino zu gehen. Doch da wurde schon vor geraumer Zeit eine Lösung gefunden: das Online-Casino. Doch kaum war die Idee von einem Anbieter umgesetzt, folgten zahllose. Heute ist das Angebot an Casinos dermaßen zahlreich und unübersichtlich geworden, dass es sich empfiehlt hier zu informieren, auf einer Casino-Experten-Seite.

Internetseiten wie diese setzten sich damit auseinander die unterschiedlichen Casinoseiten zu testen und dadurch die besten und seriösen Seiten herauszufiltern. So kann man sicher sein dass nicht zum Beispiel persönliche Daten in die falschen Hände gelangten oder man beim Spiel betrogen wird.

Casino-Experten-Seiten, wie sie hier zu finden ist, setzten sich auch mit den beliebtesten Onlinecasinospielen auseinander. Zum Beispiel wird Black Jack genau erklärt, mögliche Szenarien durchgespielt und Wahrscheinlichkeiten aufgezeigt. Man kann Glücksspiele auch mit sogenannten Listen, Varianten oder Systemen spielen. Auch hier steht die Internetseite hier einen bei eine gewinnbringende Variante zu finden. Denn es sind zahlreiche, teilweise illegale, Spielsysteme online zu finden. Es wäre nicht sinnvoll bei etwas, das ja eigentlich Spaß machen soll, sich die Finger zu verbrennen. Denn nur weil man im Internet spielt, heißt das nicht dass man nicht ausfindig zu machen ist. Also kann es mitunter kurzsichtig sein für anonym gehalten zu werden.

Sowohl gelegentliche Spaßspieler als auch Gewohnheitsspieler ziehen ihren Nutzen aus Internetseiten die sich intensiv mit dem Thema Casino auseinander setzten. Sie ersparen einem mühsames Suchen der richtigen Seite, bieten Hilfestellung an wenn es um Spielregeln und Spielabläufe geht und können auch noch mit Wahrscheinlichkeitsrechnungen dienen.

Um sich beim online Casinobesuch zu amüsieren und das prickelnde Feeling genießen zu können, ist ein vorab informieren auf Expertenseiten hier hilfreich. Dann steht dem Spielvergnügen nichts mehr im Wege.

Tags:

Im Handball-Shop findet der Handballer alles, was das Handballer – Herz begehrt

Posted by nico123 on Mai 18, 2011
Sport & Freizeit / Kommentare deaktiviert für Im Handball-Shop findet der Handballer alles, was das Handballer – Herz begehrt

‚Sport ist Mord’, so sehen es viele. Noch viel mehr Menschen aber lieben den Sport. Darunter gibt es unzählige, die Sport nur in ihrer Freizeit und quasi auf eigene Faust treiben. Andere sind wiederum in Vereinen aktiv tätig, entweder als Sportler, als Trainer oder als Betreuer für den Nachwuchs.

Der Handballsport ist ein sehr beliebter Sport. In manchen Regionen Deutschlands hat er dem Fußball sogar den Rang abgelaufen. Bundesländer ohne Fußballmannschaften, die in der ersten Bundesliga spielen, haben sich oft mehr auf den Handball eingeschossen. Und hier sind die Handballmannschaften meist sehr erfolgreich und das über Jahre hinweg.

Für diesen Sport benötigt man, wie für jeden anderen Sport auch, die richtige Bekleidung. Diese kann man entweder im Laden oder per Internet kaufen. Hier gibt es alles, was das Handballer – Herz begehrt. Die komplette Ausstattung ist im Netz zu finden. Es gibt verschiedene Online – Shops und egal, ob es sich um einen Handball – Trikotsatz, Handballhosen, Handbälle an sich oder Torwartsets handelt, hier gibt es alles zur Genüge. Man findet im Handball-Shop Kleidung und Zubehör in einer Top – Qualität und das noch zu vernünftigen Preisen.

Aber nicht nur für Profi – Handballer gibt es hier alles Notwendige für diesen Sport, auch für den Freizeitbedarf findet man im Handball-Shop so einiges an Shirts. Hier gibt es Jacken, T – Shirts und Sweatshirts in allen erdenklichen Farben. Auch Fantrikots und Trainingsbekleidung finden Handballliebhaber bzw. –spieler im umfangreichen Sortiment vom Handball – Shop. Deshalb ist er für jeden, der irgendwie mit Handball zu tun hat, eine echte Empfehlung.

Tags:

Sattel Kaufberatung

Posted by Redaktionsservice on Mai 06, 2011
Sport & Freizeit / Kommentare deaktiviert für Sattel Kaufberatung

Einen Sattel sollte man nicht einfach ohne Verstand kaufen, denn manchmal sitz man sehr lange darauf, und damit einem das Gesäß nicht irgendwann schmerzt, sollte beim Kauf schon die richtige Auswahl getroffen werden. Einige Dinge sollten demnach unbedingt beachtet werden, damit der Spaß am Fahrradfahren auch lange anhält. Hier geht es beispielsweise um die Form des Sattels und auch die Unterschiede bei einem Sattel für Mann und Frau. Außerdem stellt sich auch die Frage, ob es sich um ein hartes oder weiches Leder handeln sollte. Wer sich über diese Dinge gut informiert hat, der sollte dann erst im Internet auf die Suche nach dem geeigneten Sattel für sein Fahrrad gehen.
Die Sattel Form
Sicherlich spielt beim Sattel das Material eine wichtige Rolle, aber zuvor ist die Form des Sattels wichtig. Hier ist unter anderem auch die Anatomie vom Gesäß wichtig, denn diese beeinflusst nicht nur das Sitzgefühl, sondern auch, wie lange eigentlich schmerzfrei auf dem Sattel gesessen werden kann. Man sollte also sein Gesäß vor dem Kauf ausmessen und bestimmen, welche Sitzposition bevorzugt wird.
Sattel von Mann und Frau
Gibt es bei einem Sattel eigentlich Unterschiede zwischen Mann und Frau? Eine Frage, die man sich sicherlich stellen und beantworten sollte, wenn man einen Sattel kaufen möchte. Eigentlich gibt es keinen gravierenden Unterschied, wobei es bei den Sitzbeinhöckern Unterschiede gibt, die geschlechtsbezogen sind. Der Abstand der Sitzbeinhöcker bei Frauen liegt bei 9 und 17 cm, für Männer bei 6 und 16 cm. Dennoch benötigen Mann und Frau keinen speziellen Sattel, denn wichtig ist, dass dieser individuell angepasst ist.
Hartes oder weiches Leder
Möchte man einen Sattel kaufen, dann spielt die Polsterung eine wichtige Rolle. Hier aber muss überlegt werden, ob man Gelegenheitsfahrer oder Dauerfahrer ist. Wer nur kurze Fahrten mit seinem Fahrrad macht, der sollte auf unbedingt einen sehr weichen Sattel wählen. Rennfahrer entscheiden sich vorzugsweise nur für den harten Sattel.

Tags: , ,

Schneller, leichter, besser – Tennisausstattung im Wandel

Posted by aarobaipre on April 14, 2011
Sport & Freizeit / Kommentare deaktiviert für Schneller, leichter, besser – Tennisausstattung im Wandel

Die Geschichte des Tennissports

Heutzutage ist Tennis eine der weitverbreitetsten Sportarten überall auf der Erde.Erfunden wurde das Spiel Ende 1800 in England, Vorläufer des Spiels wurden aber schon deutlich früher in französischen Klostern gespielt.Zum Profisport wurde Tennis erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts, seit dieser Zeit ist der Ballsport auch olympische Disziplin.

Immer neue Materialien und Technik sorgen für laufend ausgefeilteres Equipment

Seitdem sind die Tennisregeln bis auf einige wenige Vervollständigungen und Optimierungen kaum verändert worden. Völlig anders jedoch die Ausstattung: Tennisschläger, Tennisbälle und anderes Zubehör haben sich seit der Erfindung des Sports äußerst stark weiterentwickelt. Vor allem die Schläger wurden im Laufe der Zeit immer weiterentwickelt, gegenwärtige Tennisschläger sind High-Tech Produkte, die mit den ursprünglichen Schlägern nur kaum etwas gemein haben. Noch bis vor etwa 50 Jahren waren fast sämtliche Tennisschläger aus Holz. Zusätzliche Materialien wie Aluminium, Stahl oder Kunststofflegierungen kamen erst später auf den Markt. Heutzutage werden Tennisschläger oftmals aus Hochleistungs-Materialien wie Carbon oder Titan hergestellt.

Immer mehr Firmen spezialisieren sich auf Tennisartikel

Zu Beginn waren die meisten Tennisschläger und Bälle Einzelstücke, die für jeden Spieler individuell gefertigt wurden. Das änderte sich mit dem Aufstieg des Tennis vom Spiel für die Reichen und Adeligen zum Volkssport. Stetig mehr Unternehmen spezialisierten sich auf die Entwicklung und den Verkauf von Tennisausrüstung aller Art. Die Firmen beschränkten sich schnell nicht nur auf die Produktion von Tennisschlägern und -bällen, sondern entwickelten immer neue Zubehörteile, wie zum Beispiel Tennistaschen oder spezielle Tennismode.

Tennissaiten bilden eine Ausnahme – Sie sind noch fast so wie vor einem Jahrhundert.

Im Gegensatz zu Schlägern und sonstigem Tenniszubehör haben sich die Tennissaiten im Laufe der Zeit kaum gewandelt. Profi-Tennisspieler spielen auch heute häufig mit Naturseiten, im Hobby- und Amateurbereich finden sich jedoch auch Saiten aus Kunststoff. Natursaiten sind auch heute noch aus echtem Darm angefertigt, wie auch schon bei der Erfindung des Tennisschlägers. Die Dehnbarkeit und die speziellen Spieleigenschaften einer solchen Saite wurden bis heute noch von keiner Kunststoffsaite erreicht.

Damals mussten Tennissaiten noch ohne Besaitungsmaschinen gespannt werden.

Auch die Art der Besaitung war früher noch deutlich anders: Die Tennissaiten wurden früher diagonal zum Schaft des Tennisschlägers gespannt und nicht in beide Richtungen, wie es mittlerweile der Fall ist. Für eine regelmäßige und stabile Besaitung musste seinerzeit noch per Hand gesorgt werden, Hilfsgeräte wie Besaitungsmaschinen gab es zu dieser Zeit noch keine.

Frühere Tennisbälle haben wenig mit den aktuellen Modellen gemeinsam

Insbesondere bei Tennisbällen ist die Entwicklung im Laufe der Zeit nicht zu übersehen. Dieser Tage bestehen Tennisbälle aus einer Gummischicht, und sind mit Luft oder zum Teil auch Druckluft gefüllt. Ganz anders sahen die ersten Tennisbälle aus: Damals waren die Bälle mit Wolle, Haaren oder vergleichbaren Stoffen gefüllt und mit einer Lederhülle umspannt. Teilweise wurde auch Sand, Erde oder sogar Metallspäne in die Hülle gefüllt – schwere Verwundungen durch die Kraft der massiven Bälle waren demzufolge nicht selten.

Tags: , , ,