ausbildung

Die Ausbildung zum Hypnotiseur

Posted by admin on August 12, 2011
Bildung / Kommentare deaktiviert für Die Ausbildung zum Hypnotiseur

Wer aus verschiedensten Gründen mit Hypnose in Kontakt gekommen ist und sich nun begonnen hat, für die Arbeit des Hypnotiseurs zu interessieren, der kann gleich eine eigene Ausbildung absolvieren. Denn jeder kann es lernen, eine Hypnose durchzuführen und damit hoffentlich heilende Effekte bei anderen Menschen zu erzielen. Eine gute Hypnose Ausbildung braucht allerdings ihre Zeit, die man sich als angehender Hypnotiseur unbedingt lassen sollte. Denn wenn man die Dinge überstürzt und eine zu kompakte Ausbildung wählt, kann die vielschichtige und tiefgehende Theorie der Hypnose als wissenschaftliche Therapie nicht richtig sacken lassen. Außerdem fehlt es in zu kurzen Ausbildungen oft an Übung, so dass man danach gelinde gesagt ein Fachidiot ist, der alles nur theoretisch kann.

Am praktischsten ist demnach gleich eine ausführliche Hypnose Ausbildung in rund 20 ganzen Tagen, die allerdings über etwa ein Jahr an kompakten Wochenenden verteilt sind. Diese Kursdauer für die Ausbildung zum Hypnotiseur ergibt sich auch aus den Vorgaben des Essex Instituts für klinische Hypnose aus England, das weltweit Maßstäbe in der Hypnosetheorie setzt. Denn so ist auch gleichzeitig die praktische Möglichkeit gegeben, die Ausbildung zum Hypnotiseur berufsbegleitend ganz in Ruhe zu absolvieren. Während der Phasen zwischen den Treffen bleibt genug Zeit zur gewissenhaften Vor- und Nachbereitung und zum eigenständigen Üben des Gelernten aus den einzelnen Einheiten. Solch ein Fleiß ist für eine sinnvolle Entwicklung im Bereich Hypnose unbedingt notwendig, denn ohne einen starken eigenen Ehrgeiz ist es sehr schwer, die komplexe Materie zu durchdringen und die Übungen zu schaffen. Motivation kann man auch durch eine gute Kursleitung finden, die es schafft, die Inhalte der Hypnose packend und griffig zu vermitteln. Dafür lernt man am besten bei möglichst erfahrenen Dozenten, die selbst schon lange als Hypnotiseure arbeiten und viele praxisbezogene Beispiele in der Hinterhand haben. Praxisübungen am lebenden Objekt sollten dann unter solch einer fachkundigen Aufsicht auch immer in die Kurszeit gehören.

Tags: , ,

Die systemische Ausbildung schafft Führungskräfte

Posted by admin on Februar 09, 2011
Bildung / Kommentare deaktiviert für Die systemische Ausbildung schafft Führungskräfte

Die systemische Ausbildung spricht in der Hauptsache Führungskräfte und solche, die es werden wollen, an. Sie behandelt die Kommunikation zwischen den Menschen. Gerade für Vorgesetzte ist die systemische Ausbildung sehr empfehlenswert. Das Ziel ist eine höhere Kompetenz innerhalb des Teams.

Von der Kompetenz der Führungskräfte hängt vieles ab. Sie sind aktiv am Erfolg oder Misserfolg des Unternehmens beteiligt. Eine Maschine schaltet man lediglich ein und sie führt ihre Arbeit aus, für welche sie gebaut wurde, ein Mensch jedoch benötigt wesentlich mehr Impulse, um gut zu arbeiten.

Während vor einigen Jahren die Voraussetzung, mit Menschen umzugehen entweder als gegeben oder nicht gegeben angesehen wurde, wird heute durch die systemische Ausbildung daran gearbeitet, fachlich begabte Mitarbeiter auch als Führungskräfte zu schulen. Früher wurde zumeist nur die fachliche Kompetenz zugrunde gelegt und ein Mitarbeiter wurde aufgrund seiner herausragenden Leistungen als Führungskraft benannt. Ob er menschlich kompetent war, wurde nicht getestet. So war es mehr oder weniger Zufall, ob die Führungskraft sein Team motivieren konnte oder nicht. In der Gegenwart kann man sich auf solche Zufälle nicht verlassen. Der Markt ist ständigen Änderungen unterworfen, Zeit zum Ausprobieren bleibt da nicht. Als Unternehmer muss man sich darauf verlassen können, dass die eingesetzte Führungskraft sofort in der Lage ist, mit seinen Mitarbeitern für Erfolg zu sorgen. Die systemische Ausbildung sorgt dafür, dass diese Hoffnung erfüllt wird.

Eine systemische Ausbildung wird inzwischen in vielen Unternehmen angeboten. Man ist sich der Wichtigkeit der Kommunikation bewusst und will die Möglichkeiten zum Erlernen der richtigen Kommunikation zu seinem Vorteil nutzen. Das kann man durch die systemische Ausbildung nunmehr gezielt in Angriff nehmen. Entweder entscheidet man als Unternehmer selbst, wer – sich selbst eingeschlossen – eine systemische Ausbildung absolvieren darf oder man gibt einem Mitarbeiter die Chance, der aus eigenem Antrieb zu einem kommt. Die systemische Ausbildung steht jedem offen und ist nicht nur im Berufsleben eine äußerst erfolgversprechende Sache. Immerhin kommunizieren wir täglich mit anderen Menschen.

Tags:

Posted by admin on September 30, 2010
Bildung / Kommentare deaktiviert für

Wer schon mal einer Astrologie-Sitzung zu seinem eigenen Horoskop beigewohnt hat, wird sicher erstaunt darüber sein, welch umfangreiche Informationsquelle diese merkwürdige Horoskop-Grafik zu sein scheint. Es sind nur Zeichen und doch scheinen sich dahinter ungeahnte Zusammenhänge zu offenbaren, zumindest für den gelernten Astrologen. Da ist man schon mal so fasziniert, dass man sich gerne selber damit beschäftigen möchte. Schließlich gibt es genug Rätsel in der zwischenmenschlichen Welt, dass man gerne mal den einen oder anderen Tipp annehmen würde. Man kauft sich Bücher und besucht mal ein Seminar. Es gibt auch viele staatlich geprüfte Astrologie Kurse, die langfristig zu einem Zertifikat des Deutscher Astrologen Verbandes (DAV) führen können. Und egal, wo man studiert, schnell wird man feststellen, dass in den Büchern und auch in den Kursen für Astrologie, zunächst überall die gleichen Grundlagen vermittelt werden. Je weiter man allerdings vordringt in die Materie, um so interessanter wird es.

Stellt man doch dann fest, dass viele Astrologen ihr eigenes Steckenpferd haben. Sie beschäftigen sich vielleicht ganz besonders mit Mondknoten oder mit der Aszendent-Deszendent-Achse. Manche sind ganz fixiert auf Sex und Erotik im Horoskop und finden in den Tausenden von Horoskopen, interessante Zusammenhänge. Ein Astrologe, der auch durch seine Buchveröffentlichung von sich reden gemacht hat, ist Erich Bauer. Er hat sich intensiv mit Astrologie und Karma beschäftigt. Nicht dass er der Einzige wäre, es gibt etliche Autoren, die sich mit diesem, im Grunde recht spekulativen Aspekt der Reinkarnation beschäftigen. Aber Erich Bauer hat sich bei seinen astrologischen Studien mit den echten Ahnen des Horoskopeigners beschäftigt und hat herausgefunden, dass man an seinem Horoskop u.a. auch erkennen kann, weshalb man hier auf Erden weilt und vor Allem, warum man gerade in dieser und keiner anderen Familie inkarniert ist. Die Stellung des Mondes und der Sonne im Horoskop haben ihn bei der Auswertung tausender Horoskope und den entsprechenden Horoskop-Besprechungen zu diesem Ansatz gebracht. Sein Buch dazu ist sehr einfach und auch für den Laien gut verständlich. Es geht ihm nicht um eine Astrologie-Schulung, sondern um konkrete Lebenshilfe. In seinem Buch kann jeder an Hand seiner Sonnen- und Mondstellung nachsehen, in welchem familiären Geflecht er steckt und was seine Rolle in diesem Leben sein wird. Nicht konkret im Einzelnen, es geht um prinzipielle Dinge, die sich in jeder Familie ja anders darstellen. Das ist ungeheuer spannend und seine Aussagen haben eine extrem hohe Trefferquote. Was darauf hindeutet, dass er einen interessanten neuen astrologischen Interpretations-Ansatz entdeckt hat. Die Sterne bleiben immer dieselben, aber es gibt in ihnen offenbar immer wieder Neues zu entdecken.

Tags: , , , ,

Die Telis Finanz AG bietet Ausbildungsplätze

Posted by admin on Juni 09, 2010
Bildung / Kommentare deaktiviert für Die Telis Finanz AG bietet Ausbildungsplätze

Ob eine Stadt attraktiv und sehenswert ist, liegt meist im Auge des Betrachters und hängt stark von dessen Interessen ab. Für viele Arbeitnehmer spielt dies jedoch keine Rolle, so lange sie einen sicheren Arbeitsplatz haben. Sebastian, ein ehemaliger Realschüler aus Regensburg, wusste am Ende seiner Schulzeit nur, dass er gerne im Bereich IT arbeiten würde, keine schlechte Entscheidung. Er wäre sogar bereit gewesen für eine Ausbildung Regensburg den Rücken zu kehren, aber schließlich machte ihn seine ehemalige Lehrerin auf die Telis Finanz aufmerksam, deren Hauptsitz in Regensburg liegt. „Am Anfang wusste ich nur, dass die irgendwie in Finanzen machen, aber das wars auch schon. Hat mich erstmal auch nicht sonderlich interessiert, weil ich ja in Richtung IT gehen wollte.“ Die Lehrerin bleibt hartnäckig und Sebastian stellt nach kurzer Recherche überrascht fest, dass die Telis Finanz auch Ausbildungen im Bereich IT anbot.

Sein Interesse war geweckt und er begann auf den Internseiten des Unternehmens zu lesen und informierte sich ausführlich über die Tätigkeitsfelder. Trotzdem konnte er sich nur schwer vorstellen, welche Aufgaben er dort übernehmen könnte. Kurzer Hand rief er bei der IT-Abteilung und bat den Abteilungsleiter um weitere Informationen. Dieser bot ihm ein Praktikum an und stellte ihn im Anschluss direkt ein.

Die Initiative von Sebastian hat sich ausgezahlt, wobei dieser Weg sicherlich nicht immer zum Ziel führt. Heute arbeitet Sebastian immer noch für die Telis Finanz, er profitiert von den zahlreichen Fort- und Weiterbildungen, die in der Telis Finanz Akademie für Mitarbeiter angeboten werden und bleibt so immer auf dem neuesten Stand.

Tags: , ,