Subnotebooks

Posted by admin on April 11, 2009
Computer

Subnotebooks werden in Deutschland wirklich immer beliebter. Sie sind viel kleiner als herkömmliche Notebooks aber trotzdem nicht so klein wie etwa Netbooks. Sie werden immer beliebter, weil sie nicht so groß und daher sehr platzsparend sind. Subnotebooks sind nicht immer zwingend günstiger als normale Notebooks. Die Preisspanne reicht von etwa 300 € bis zu 4000 €.

Mit dem Asus EEE erreichte auch Deutschland der Trend von dem Subnotebook. Es war das bisher günstige auf den Markt und machte in Deutschland den Begriff Subnotebook das erste Mal bekannt.

Herkömmliche Notebooks gibt es mittlerweile mit einem Display von bis zu mehr als 17 Zoll. Der Begriff Notebook geht dabei unter. Früher waren Notebooks wirklich nur dazu da seine Notizen zu schreiben, dies hat sich immer mehr gewandelt. Immer mehr Notebooks weisen die selben Features wie eine Workstation oder einen Desktop PC auf. Subnotebooks gehen diesen Schritt wieder zurück und setzen mehr auf wesentliche Fähigkeiten. Man könnte sagen Subnotebooks sind abgespeckte Notebooks mit denen man Arbeiten und im Internet surfen kann.

Spiele zu spielen ist auf einem Subnotebook zwar auch möglich, wird aber nicht so oft genutzt, da das Display einfach zu klein ist. Hinzu kommt, dass die günstigeren Notebooks den Anforderungen einfach nicht gerecht werden.

Erstellt durch admin

Tags: ,

Comments are closed.