Der Sparbrief für das Kind

Posted by admin on September 09, 2011
Versicherungen

Viele Eltern machen sich Gedanken wie man am besten Geld anlegt, was dem Kind später zugutekommt. Es gibt einige unterschiedliche Methoden zum einen gibt es das Sparbuch, bei dem ist es doch so das man zwar jederzeit an das Geld kommt nur mit ca. 1 Prozent Zinsen dies nicht gerade sehr Effektive ist. Und zum anderen gibt es das Termingeld oder auch Festgeld genannt. Dies hat den Vorteil, dass es eine feste Laufzeit hat, aber man leider nicht wenn man es benötigt dort ran kommt. Auch hat dies den Nachteil, das man dieses Termingeld kündigen muss, vergisst man diese zu Kündigen so verlängert sich die Laufzeit. Aber es gibt noch andere Geldanlage fürs Kind man sollte sich nur einmal ausreichend informieren. Eine Methode ist der Sparbrief, dieser wird von Banken Angeboten meist sind es die hauseigenen Sparbriefe. Ein solcher Sparbrief hat eine Laufzeit von ca. 2 bis 6 Jahren. Auch muss man sagen, dass bei einem Sparbrief das Geld nicht vor Ende der Festlegedauer verfügbar ist. Dies hat den Vorteil, dass man das Geld nicht unnötig ausgeben kann, allerdings hat dies auch den Nachteil, das wenn man das Geld einmal dringend benötigt nicht ran kommt. Natürlich hat der Vorteil an einem solchen Sparbrief das dieser Zinsen von bis zu 5 Prozent hat auch kann man sagen, dass diese Steigen können. Man kann sich auch je nach Wahl die Zinsen jährlich ausbezahlen lassen und die immer wieder aufs neue Anlegen und so hat man den Zinsenzins Effekt und die Auszahlungssumme am ende der Laufzeit ist deutlich höher.

Erstellt durch admin

Tags:

Comments are closed.