Woran erkennt man ein gutes Gartentrampolin?

Posted by admin on November 27, 2009
Sport & Freizeit

Das Wichtigste an einem Trampolin ist die Rundabdeckung, denn sie dient als Schutz. Eine gute Rundabdeckung allein kostet schon ab 150 Euro aufwärts. Sie ist der Punkt, wo man am einfachsten sparen kann. Dies sollte man aber auf keinen Fall, weil die Rundabdeckung dann ihre Schutzfunktion nur eingeschränkt oder gar nicht mehr wahrnehmen kann. Eine qualitativ hochwertige Rundabdeckung besteht aus ca. 3 cm wasserabweisendem Schaumstoff, welcher in einer reißfesten Folie eingeschlagen wird.

Die Rundabdeckung wird mit Gummibändern am Rahmen befestigt. Außerdem sollte die Randabdeckung immer einige Zentimeter überlappen. So ist garantiert, dass sie Stürze auf den Rahmen dämmt und Quetschungen zwischen den Federn verhindert. Dann sollte man sich das Grundgerüst des genau ansehen. Die Verbindungspunkte des Grundgerüstes müssen ganz exakt gearbeitet sein. Denn man möchte ja nicht, dass das quietscht oder wackelt. Da das Gartentrampolin in den meisten Fällen der Witterung ausgesetzt ist, besteht Rostgefahr. Deswegen sollte das Grundgerüst aus verzinktem Stahl gefertigt sein. Da es beim Springen erhebliche Belastung aushält, sollte der Stahl mindestens 1,5 mm Materialstärke aufweisen. Bei der Nutzung des durch Erwachsene muss das Grundgerüst entsprechend groß sein. Das Material der Sprungtücher ist meist gleich. In der Regel wird es aus UV-beständigem, engmaschigem Polypropylen-Gewebe hergestellt. Bei guter Behandlung hält das Sprungtuch ein ganzes Trampolin leben lang. In das Sprungtuch sind Ringe eingenäht, welche mit Federn verbunden sind, die das Sprungtuch mit dem Grundgerüst verbinden.

Diese Ringe müssen sehr stabil sein und dürfen sich nicht verbiegen. Alle Nähte des Sprungtuches sollten mehrfach vernäht sein. Es sollte mindestens sechsfach, besser noch achtfach vernäht sein. Ist das Sprungtuch des Gartentrampolin in der Mitte markiert, verbessert das die Orientierung des Springers. Bei den Federn kommt es auf die Dicke des Federmaterials und den Durchmesser der Feder an. Läuft die Feder auf einer Seite spitzer zu, dann hat das Gartentrampolin mehr Dynamik. In der Regel sind die Federn aus Stahl. Auf jeden Fall sollte man sich die Option des Ausprobierens freihalten. Denn einige Springer mögen lieber ein strafferes Trampolin, das stärker zurückfedert. Andere mögen lieber ein weicheres Trampolin. Ein Punkt ist noch wichtig: die Ersatzteillage. Ist die Rundabdeckung kaputt oder eine Feder gebrochen, dann darf das Trampolin nicht mehr genutzt werden. Ein qualitativ gutes Trampolin hat aber eine Lebensdauer von bis zu 10 Jahren. Bekommt man die Ersatzteile so lange? Und was auch nicht unwichtig ist, wie lange dauert die Lieferung der Ersatzteile?

Erstellt durch admin

Tags: ,

Comments are closed.