Wie funktioniert ein Lizenzmanagement?

Posted by admin on November 18, 2010
Computer

Wenn man sich einmal überlegt, welche Software man auf dem Firmenrechner hat und dann noch überlegt, wie viele Mitarbeiter ungefähr in der Firma arbeiten, dann kann man sich ungefähr ein Bild machen, wie viele Lizenzen in einem Unternehmen gemanagt werden müssen. Dabei erkennt man dann schnell, dass es gerade in großen Unternehmen jemanden geben muss, der sich um dieses Themengebiet kümmern muss. Dabei nennt sich dieses Themengebiet . Dieses Gebiet umfasst viel mehr, als ein stupides notieren der einzelnen Keys. Denn dafür könnte man sich einen Studenten nehmen, der dieses nebenbei erledigt. Also muss es sich bei dem um etwas anderes handeln. Das ist auch in der Realität so. Denn ein Projektleiter im Bereich Lizenzmanagement muss sich um vieles kümmern. So fängt es damit an, dass dieser einen Überblick haben muss, von welcher Software wie viele Lizenzen im Einsatz sind und wie sich dieses in der Zukunft ungefähr entwickeln wird. Denn der Projektleiter wird sich mit den Herstellern der Softwareprodukte auf ein Lizenz Pool oder aber Lizenzkontingent einigen. Dabei muss die Firma natürlich weniger pro Lizenz zahlen, als wenn man nur eine Lizenz benötigt. Dazu kommt, dass man in dem eigenen Unternehmen auch für die Installationsroutine verantwortlich ist. So geht es hauptsächlich auch darum zu schauen, wie man diese Installationen am einfachsten bewerkstelligen kann und jede einzelne Installation schneller machen kann. Dabei geht es auch darum zu sagen, dass man die Standardrechner, auf denen die gleiche Software im Einsatz sind, mit einem Standard Image installieren kann. Aber das benötigt auch ein gewisse Backround, auf dass man sich verlassen kann. Denn man möchte in einem Unternehmen nicht jedes einzelne Softwareprodukt per Hand einrichten.

Erstellt durch admin

Tags:

Comments are closed.