Unendlich

Posted by admin on April 26, 2010
Sport & Freizeit

Beim Gang durch die Spielzeugabteilung einiger Märkte kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Das Angebot ist riesig. Eigentlich gibt es nichts, was es nicht gibt.
Zum einen existieren klassische Spiele. Man kann Würfelspiele wie Kniffel kaufen. Es gibt Brettspiele wie Mensch ärgere dich nicht, Monopoli, Risiko oder Spiel des Lebens, im Angebot sind Ratespiele wie Tabu, Spiel des Wissens oder Wer wird Millionär sowie Kartenspiele wie Uno, Skat oder Rommé.
Mit den Klassikern geht es aber gerade erst los. Hinzu kommen Hunderte Puppen: Barbies, Babys, Exemplare, die so groß sind wie echte Kinder. Die Funktionen des Spielzeugs sind vielseitig. Einige Puppen können sprechen, andere weinen, essen oder laufen. Außerdem gibt es jede Menge Zubehör. Ob Fahrzeuge, Pferde, Klamotten, Kinderwagen oder Häuser: Alles, was es im wirklichen Leben gibt, ist auch als Spielzeugzubehör erhältlich.
Weiter geht’s mit Autos und anderen Fortbewegungsmitteln. Ferngesteuerte Rennwagen, die Carrera Bahn, fliegende Hubschrauber, Schiffe oder Lokomotiven lassen teilweise auch die Herzen der Väter höher schlagen. Natürlich existiert alles auch als Lego-Variante.
Die Spielwelt scheint unendlich: Roboter, Tretautos, Sandspielzeug, einstürzende Türme, Kuscheltiere, Bälle, Pistolen, Fahrräder, Lerncomputer – und alles steht in den unterschiedlichsten Varianten im Regal. Für jeden ist das Richtige dabei. Wer denken will, kann sich ein Spiel mit komplizierten Spielregeln kaufen. Wer das nicht möchte, hat garantiert etwas zur Auswahl, bei dem er ohne Nachdenken sofort spielen kann.
Die Spielzeugabteilung ist mit dem normalen Spielzeug aber noch lange nicht zu Ende. Denn auch Computerspiele in allen Variationen gehören dazu. Wahrscheinlich könnte man eine Familie einen Monat in einen Spielzeugladen einsperren und sie hätte danach noch immer nicht alles ausprobieren können. Eigentlich ist diese Entwicklung der totale Wahnsinn.

Erstellt durch admin

Tags:

Comments are closed.