Tintenpatronen

Tintenpatronen – Tipps und Tricks

Posted by admin on Januar 27, 2011
Computer / Kommentare deaktiviert für Tintenpatronen – Tipps und Tricks

Das wichtigste Teil an Tintenpatronen ist immer Druckknopf. Man muss mit diesem sehr ordentlich umgehen, damit die Patronen auch lange halten und nicht, bevor sie eigentlich leer sind, schon entsorgt werden müssen. Wichtig ist der Druckknopf an Tintenpatronen unter anderem auch, damit diese nachgefüllt werden können, sofern man es macht. Sollte der Druckknopf beschädigt sein, wird es nicht mehr möglich sein, Tintenpatronen nachzufüllen.
Viele glauben ja immer, dass man Tintenpatronen noch immer nutzen kann, wenn der Drucker anzeugt, dass sie leer sind. Das aber sollte man keinesfalls machen, denn der Druckkopf könnte dadurch ebenfalls beschädigt werden. Der Grund hierfür liegt einfach darin, dass die Tinte auch als Schmierung und Kühlung dient. Sollte also angezeigt werden, dass die Tintenpatronen leer sind, dann sollte man sich auch auswechseln. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn die Platine sollte beim Herausnehmen und auch Einsetzen nicht beschädigt werden. Sollten die Tintenpatronen transportiert werden müssen, sollte man einen hierfür vorgesehenen Schutzclip verwenden. Den Druckkopf von Tintenpatronen sollte man niemals mit einem Klebestreifen abkleben. Die Partikel des Klebers könnten den Druckkopf der Tintenpatronen verstopfen. Um diesen wieder zu entfernen, würde man dann scharfe Reinigungsmittel benötigen, die dann wiederum die Druckkopf-Funktionalität gefährden.
Möchte man Tintenpatronen wiederbefüllen, dann sollte diese eigentlich nicht zu alt sein, denn die Resttinte könnte bereits ausgetrocknet sein. Hier wäre es dann erforderlich, in ein Fachgeschäft zu gehen, denn hier können mit speziellen Reinigungsmitteln auch eingetrocknete Tintenpatronen wieder so hergerichtet werden, dass sie problemlos zu befüllen sind. Sollten die Tintenpatronen keinen eigenen Druckkopf habe, kann man sie eigentlich ein Leben lang verwenden, wenn man gut mit ihnen umgeht. Enthalten die Patronen allerdings einen Schwamm, wird es der Fall sein, dass dieser sich zersetzt und die Druckkopfdrüsen verstopft. Auch kann das Fassungsvermögen geringer werden. Hier empfiehlt es sich dann, neue Tintenpatronen zu kaufen. Diese sind auch als Refill, also nachgefüllt, erhältlich.

Tags: