Seepferdchen im Aquarium halten

Posted by admin on Juli 23, 2011
Tiere

Seepferdchen sind bemerkenswerte, die Phantasie anregende, Meeresbewohner und es ist dann auch kein Wunder daß viele Aquarier davon träumen um selbst Seepferdchen im halten zu können. Seepferdchen sind jedoch alles Andere als leicht im zu halten und für Anfänger absolut ungeeeignet.

Seepferdchen gehören zur Familie „Hippocampus“ und es gibt Sie in etwa 50 verschiedenen Arten. Ihr natürlicher Lebensraum sind seichte, tropische und gemäßigte Gewässer in der ganzen Welt. Sie bevorzugen geschützte Bereiche wie Seegraswiesen, Korallenriffe und Mangrovenwurzeln und ernähren sich von im Wasser schwimmenden oder auf dem Seeboden kriechenden kleinen Krebstieren. Mit ihrer ausgezeichneten Tarnung und viel Geduld jagen Sie aus dem Hinterhalt auf vorbeitreibende Beutetiere. Mysidacea Garnelen und andere kleine Krebstiere sind ihr Lieblingsfutter, obwohl es auch Seepferdchen gibt Die sich von anderen Wirbellosen und selbst von Fischlarven ernähren.

Wer Seepferdchen im Aquarium halten will braucht ein Meerwasseraquarium mit einem Mindestinhalt von 200 Litern und einer Mindesthöhe von 50 cm. Kleinere Aquarien, wie z.B. ein Nano Aquarium, sind nur zur Haltung von Zwergseepferdchen (Hippocampus zosterae) geeignet. Seepferdchen sind relativ kleine Fische, brauchen aber viel Bewegungsraum.

Als Bodenbedeckung eignet sich schwarzer oder weißer Sand. 4-5 cm sind genau richtig. Sand bietet viele Vorteile, wie bei der Stabilisierung des Stickstoffkreislaufs, und bei Verwendung von schwarzem Sand kann man die Seepferdchen oft besser im Aquarium erkennen. Um sicherzustellen daß man keine Krankheitkeime oder andere Verunreinigungen ins Aquarium bringt sollte man den Sand immer nur von einem vertrauenswürdigen Händler beziehen.

Mit dem Aquariumfilter muß man vorsichtig sein. Bei einem Filter mit einer zu starken Ansaugkraft können die Seepferdchen, und insbesondere Zwergseepferdchen, leicht vom Filter aufgesaugt werden. Schwammfilter mit einem sehr feinporigen Schwamm und eventuell noch einer Nylonstrumpfhose über der Ansaugöffnung verhindern dieses Problem. Seepferdchen im Aquarium halten erfordert eine mehrmalige tägliche Fütterung, was eine starke Belastung für die Wasserqualität darstellt und neben dem Aquariumfilter braucht man darum unbedingt auch noch einen Eiweißabschäumer und bei tropischen Seepferdchen auch noch eine Aquariumheizung.

Zur Dekoration und um den Seepferdchen etwas zu geben woran Sie sich festhalten können sind höhere Meeresalgen sehr gut geeignet. Zur Not kann man auch Plastikdekorationen verwenden. Nesselnde wirbellose Tiere wie Anemonen und Koralle können den Tieren gefährlich werden und sollten darum vermieden werden.

Vor dem Einsetzen der Seepferdchen ins Aquarium muß das Becken natürlich gut eingefahren sein und das Wasser keine Spuren von Ammoniak oder Nitrit aufweisen. Seepferdchen müssen mindestens 2 mal am Tag mit Lebend- oder Frostfutter gefüttert werden. Zwergseepferdchen fressen nur Lebendfutter. Um Mangelerscheinungen vorzubeugen kann man dem Futter Vitamin- und Mineralstoffpräparate beifügen.

Erstellt durch admin

Tags: , ,

Comments are closed.