Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen

Posted by admin on
Kunst & Kultur

Wer es selbst schon einmal probiert hat, weiß, dass es einem nicht immer gelingt gute Nahaufnahmen zu machen. So toll, wie die Nahaufnahmen auf manchem Prospekt dargestellt werden konnten, lassen sie sich, wenn man das selbst mal ausprobiert nicht nachbilden. Das liegt nicht einzig und alleine immer nur am Fotoapparat, mit dem man sich an einer solchen Aufnahme probiert. Sich in der Fotografie zu betätigen heißt nicht einfach nur draufhalten und losknipsen. Als Hobbyfotgraf, der einfach nur drauf losknipsen möchte beachtet man tatsächlich ganz einfach unwissend die verschiedensten Kriterien nicht oder nicht richtig. Es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Alles will gelernt sein, dann klappt es auch am besten. Man könnte diesbezüglich ja mal darüber nachdenken, ob man sich sein Wissen, welches man für den perfekten Schnappschuss benötigen könnte, aus einem Fotokurs holt. Darin lernt man vieles, was es zu beachten gilt, so dass man wirklich verblüfft sein wird. Angefangen von der Bildaufteilung. Hier setzen die meisten Hobbyfotografen ihre Hauptmotiv in die falsche Stelle des Bildes. Außerdem laufen sie an sehr vielen möglichen schönen Motiven einfach vorbei weil sie diese schlichtweg übersehen und sich auch zu wenig Zeit für die Motivsuche nehmen. Nach einem Fotokurs passiert das wohl seltener und bestenfalls gar nicht mehr. Sehr wichtig ist auch zu wissen, wie man seine Motive am besten ausleuchtet oder sie in der Natur ausleuchten lässt. Wichtige Größen wie beispielsweise Blende und Verschluss und andere gilt es zu beachten. In einem Fotokurs lernt man welche Objektive am optimalsten zu benutzen sind und natürlich noch viel, viel mehr.

Erstellt durch admin

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*